Projekte

SIMON MORZE, JOHANNES KRISCH

in

Der Trafikant 

 

Ein Film von Nikolaus Leytner

 

Filmstart Österreich: 12. Oktober 2018

 

mit Simon Morzé, Bruno Ganz, Johannes Krisch, Emma Drogunova, Regina Fritsch, Karonline Eichhorn uvm.

 

Österreich 1937: Der 17-jährige Franz Huchel (Simon Morzé) verlässt sein Heimatdorf am Attersee, um bei einem Wiener Trafikanten Otto Trsnjek (Johannes Krisch) in die Lehre zu gehen. Zu den Stammkunden des kleinen Tabakladens zählt auch der bereits von fortschreitendem Alter und Krankheit gezeichnete Sigmund Freud (Bruno Ganz), von dem Franz auf Anhieb fasziniert ist. Als der Junge sich unglücklich in die schöne Varietétänzerin Anezka (Emma Drogunova) verliebt, sucht er Rat bei Freud, muss aber feststellen, dass dem weltbekannten Psychoanalytiker das weibliche Geschlecht ein mindestens ebenso großes Rätsel ist. Franz ist dennoch fest entschlossen, um seine Liebe zu kämpfen, wird aber in den Strudel der politischen Ereignisse gezogen, als Hitlers Truppen das Kommando übernehmen...

 

DER TRAFIKANT ist die mit Spannung erwartete Verfilmung von Robert Seethalers gleichnamigem Bestseller. Mit viel Gespür für den bittersüßen, poetisch-leichtfüßigen Tonfall des Romans erzählt Regisseur Nikolaus Leytner die anrührende und aufwühlende Coming-of-Age-Geschichte des arglosen und vorurteilsfreien Provinzburschen Franz Huchel, der sich nicht nur mit den Verwirrungen der Liebe herumschlagen, sondern angesichts der dramatischen Ereignisse in Wien nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich auch viel zu schnell erwachsen werden und Zivilcourage beweisen muss. 

KLUG

Single: Farbenfroh

(VÖ: 31.August 2018)

 

10 Jahre ist es bereits her seit Chrissi Klug als Teil des Popduos „Luttenberger*Klug“ mit „Super Sommer“ den Soundtrack für die schönste Zeit des Jahres geliefert hat. Schon in jungen Jahren konnten sie und ihre Partnerin Michelle Luttenberger fastalles erreichen, wovon man als Musikerin träumt: zwei Amadeus Awards, goldene Schallplatten, Chartplatzierungen und unzählige Auftritte vor tausenden von Menschen. 

Nach einer kreativen Pause in der sie nicht nur als Musikerin, sondern auch als Mensch gereift, neue Perspektiven für sich geschaffen hat und sich von Konventionen und Zwängen, die das Leben manchmal so mit sich bringt befreien konnte, ist sie nun zurück.

HANS WEINGARTNER

303

 

ein Film von Hans Weingartner

 

Filmstart: 19. Juli 2018

 

mit Mala Emde und Anton Spieker

 

Lebenshungrig und romantisch, zwischen Fernweh und dem Wunsch, irgendwo anzukommen, gelingt Hans Weingartner (DIE FETTEN JAHRE SIND VORBEI, DIE SUMME MEINER EINZELNEN TEILE) mit 303 ein sehn- süchtiges Roadmovie mit magischer Anziehungskraft. Die wunderschönen Landschaftsaufnahmen werden getragen von einem atmosphärischen Indie-Soundtrack.

ELISABETH WABITSCH, ANTONIA MORETTI uvm

in 

Die letzte Party deines Lebens

 

Filmstart: 22. März 2018

 

Regie: Dominik Hartl
 
mit Elisabeth Wabitsch, Markus Freistätter, Antonia Moretti, Fanny Altenburger, Alex Schmidt, Chantal Zitzenbacher, Marlon Boess, Fabian Unger, Michael Glantschnig,  Nikolaas von Schrader, Valerie Huber, Hisham Morscher, Ferdinand Seebacher, Mijo Kevo 
 
und
 
Michael Ostrowski &  Edita Malovcic
 
 
Endlich: Matura geschafft! Auf geht’s nach Kroatien. Es soll die beste Party ihres Lebens werden. Aber für Julia und ihre Freunde wird die Maturareise zum Horrortrip, von dem nicht alle zurückkehren werden.
 
DIE LETZTE PARTY DEINES LEBENS – ein junger Horrorthriller von Dominik Hartl („Beautiful Girl“, „Angriff der Lederhosenzombies“)

WIENER WAHNSINN

Gar ned so deppert

(VÖ: 16. März 2018)

 

12 Titel. Wiener Dialekt, so wie ihn nur Ur-Wiener draufhaben. Kaisermühlen, Kagran, alles über der Donau bis nach Aspern und Essling. Gewachsener Rock’n’Roll. Erzählte Geschichten. Eine komplett andere Welt als jene die in den inneren Gürtelbezirken gelebt wird. Austropop ist hier kein Wort bei dem man sich wegduckt sondern dazu steht. Die Lieder der großen fünf wie Ambros, Danzer, Fendrich, der O-Kurti und Peter Cornelius können sie hier im Schlaf auswendig singen. ‚Die Blume aus dem Gemeindebau‘ blüht hier schön wie einst im Mai.

Soberl, Romeo, Chris, der Sheriff und Chrisu haben in Aspern ihr Album eingespielt. Ein Glücksfall, dass der heimische Top-Producer Alexander Kahr sein neues Tonstudio exakt vis-a-vis vom Hummel eingerichtet hat. ‚Da hat man’s net weit‘, bringen die fünf diesen Volltreffer am Punkt. 

HEINZ MARECEK

„Ein Fest des Lachens“

 

Weihnachten ist ein Fest der Freude, und Freude lacht – auch zu Weihnachten!

 

Mit diesem Leitgedanken erfreut Prof. Heinz Marecek jedes Jahr in lustigen Adventlesungen sein Publikum. Ob der Publikumsliebling dabei mit seiner – längst schon legendären – Weihnachtsgeschichte von Herbert Rosendorfer die Freuden eines geschenkten Dackels wiedergibt, oder Werner Schneyders Lob der Influenza teilt, dem Variantenreichtum der heiteren Seiten des Weihnachtsfestes sind kaum Grenzen gesetzt. Seien es Friedrich Torberg, Egon Friedell, Helmut Qualtinger, Christine Nöstlinger oder Alfred Polgar: Alle haben sie ihren festen Platz in Heinz Mareceks munterer Sammlung! Gute Unterhaltung – und viel, viel Vergnügen...

 

ROLAND KAISER

stromaufwärts - kaiser singt kaiser

(VÖ: 20. Oktober 2017)

 

Zu einer Zeit, zu welcher andere an die Rente denken, erlebt Roland Kaiser einen weiteren Karrierehöhepunkt. Im Jahr seines 65. Geburtstages erreichte sein letzter Megahit „Warum hast du nicht nein gesagt?“ mit Maite Kelly Goldstatus, auf YouTube wird das Video täglich tausende Male angeklickt und weist bereits über 54 Millionen Klicks auf. Damit ist der Song DER große Streaminghit im Schlagersegment. Sein vorletztes Album „Seelenbahnen“ (2014) und die Single „Warum hast du nicht nein gesagt“ befinden sich auf Platinkurs, sein letztes Album „Auf den Kopf gestellt“ (2016) ist auch bereits vergoldet. Die Livekonzerte Roland Kaisers sind landauf, landab ausverkauft. Allein nach Dresden holt der Sänger jährlich 50.000 Menschen auf die Elbwiesen, die er mit seinen vier KAISERMANIA Open Airs im Rahmen der Filmnächte am Elbufer begeistert. Die Karten dafür verkaufen sich binnen weniger Stunden aus. Nun legt Roland Kaiser am 20.10. ein neues Studioalbum vor unter dem Titel „stromaufwärts – kaiser singt kaiser“ – eine Neuinterpretation seiner größten Hits und mit zwei brandneuen Titeln.

FRITZ KARL

Fritz Karl, einer der besten Schauspieler unseres landes beehrt das Theater Akzent gleich drei Mal

 

Umarmt von erwärmenden Streicherklängen liest der Publikumsliebling unterschiedliche Texte in gewohnt humorvoller Manier und sorgt dafür für drei unterhaltsame und fröhliche Abende.

Mit „Ausgerechnet Weihnachten“ befasst er sich mit der Kehrseite der schönsten Zeit des Jahres, mit „Ach Amerika“ schlägt er einen Bogen von den europäischen Künstlern, die sich Amerika erträumten, bis zur heutigen Realität eines nervösen, neurotischen und unberechenbaren Landes und präsentiert mit "Zorro - Rächer der Würstelmänner" umwerfend Witziges und Skurriles aus der Welthauptstadt des schönen Scheins.

 

Zorro - Rächer der Würstelmänner
Fritz Karl & OÖ. Concert-Schrammeln
4.11.2017, 19.30 Uhr

 

Ausgerechnet Weihnachten!
mit Fritz Karl und Streichquartett Sonare Linz
13.12.2017, 19.30 Uhr

 

Ach Amerika
mit Fritz Karl und Streichquartett Sonare Linz
20.1.2018, 19.30 Uhr

VANESSA MAI

Album: Regenbogen (Vö: 11.08.2017)

 

„Ein Regenbogen“, sagt VANESSA MAI, „ist ein ganz wunderbares Zeichen. Ein Symbol für Reinheit und Frische. Für das neue Erleben nach dunkler Zeit. Und er sieht fantastisch aus. Vielleicht, weil er so bunt ist.“ Regenbogen wird das neue Album von VANESSA MAI heißen, das am 11. August bei Sony Music auf den Markt kommt. Es ist das dritte Soloalbum der Künstlerin, aber es reiht sich nicht einfach an die Kette der letzten Erfolge, sondern es ist diesmal etwas ganz Außergewöhnliches. Ein neuer Abschnitt ihrer Karriere. Ein Paradigmenwechsel der musikalischen Arbeit. Um das, was mit VANESSA MAI gerade geschieht, richtig einzuschätzen, müssen wir vor allem einen Blick zurück in die jüngste Vergangenheit werfen: Wir schreiben das Jahr 2015. Eine bildhübsche, blutjunge, hochtalentierte Frau bringt ihr erstes Soloalbum auf den Markt und- zack – steigt sie gleich unter die Top 10 in den offiziellen deutschen Hitlisten ein, wird #1 der heiß umkämpften Schlagercharts, kassiert den ersten Rang der Airplaycharts auch mit ab, kündigt ihre Solotour an, ihr Song „Wolke 7“ wird der Sommerhit und im Handumdrehen ist sie im TV als DSDS-Jurorin ein Star. Wenn man ein Synonym für die musikalische Superlative braucht, könnte das heute VANESSA MAI sein – ein halbes Jahr nach der Premiere bekommt sie Album-Gold in zwei europäischen Ländern, nach knapp einem dreiviertel Jahr dazu noch die höchste musikalische Auszeichnung im deutschsprachigen Raum, den ECHO. Ein Phänomen? Nein, eigentlich nicht: Sicherlich ist VANESSA MAI über alle Maßen talentiert, aber es ist vor allem auch der Fleiß, die Arbeit, das Wissen, dass der künstlerische Erfolg nicht erträumt, sondern geleistet werden muss, dass Ruhe auch zurückbleiben bedeutet. Nach ihrem zweiten Album – letztes Jahr – "Für Dich" geht die Erfolgskurve spektakulär weiter hoch. #3 der Media Control Charts, erstmals sogar Platin für über 200.000 verkaufte Tonträger, eine ausverkaufte Tour, TV-Shows, im Finale der Jubiläumsstaffel von „Let’s Dance“ bei RTL.

LIZZA

Single: Kopfsache (VÖ: 28.4.2017)

 

Der erste Moment gilt oft als der entscheidende. Der erste Gedanke führt in die richtige Richtung, ohne dass man wissen kann, warum dies wirklich so ist. Im Leben geht es immer irgendwann um Entscheidungen. Rechts oder links, oben oder unten, Kopf oder Herz  - wir müssen uns selbst im Klaren werden, wohin es gehen soll.

 

„Kopfsache“ ist die erste deutschsprachige Single der jungen Kärntnerin LiZZA. Musikalisch ein Ohrwurm, von dem man so schnell nicht mehr lassen kann. Inhaltlich ein Appell an die Positivität, an das Gefühl, alles schaffen zu können, wenn man es nur will. Du bist, was du denkst. Und wenn es gut ist, wie es ist, dann kann gar nichts schief gehen. Eine schöne Botschaft in einer Welt, in der das Gegeneinander längst das Miteinander abzulösen scheint, in der alles immer gerne negativ gesehen wird.

 

Nicht im Zimmer bleiben, nicht verstecken, hinausgehen im Wissen, dass alles gut gehen wird, wenn man seiner Kopfsache vertraut, die letztlich viel öfter eine Bauchsache ist. Geleitet werden wir im Leben von unseren Emotionen. Darauf zu vertrauen, fällt den Denkern schwerer als den Fühlern.

 

LiZZA’s „Kopfsache“ fühlt sich gut an. Cooler Sound, bemerkenswerte Stimme, Worte, die es lohnen, richtig gehört zu werden. Man muss nicht träumen, dass es gut ist. Weil „Kopfsache“ einfach wirklich im besten Sinne des Wortes gute Popmusik ist.

CLARA LOUISE

Single: Nicht mehr zu retten (VÖ: 21 September 2018)

 

Singer-Songschreiberin Clara Louise ist ein Selfmade-Artist durch und durch. Bei ihrem neuen Album „Wenn man nichts mehr vermisst“ (VÖ: Frühjahr 2019) war sie sogar als Co-Produzentin tätig und veröffentlicht das neue Werk über ihr eigenes Label. Vorab gibt es eine Hörprobe, die einen Einblick gewährt auf welchem Punkt ihrer Reise die 25-jährige Künstlerin derzeit ist.  „Nicht mehr zu retten“ ist ein inhaltlich frecher Song, der stark und selbstbewusst wirkt, dabei immer wieder mit ironischen Metaphern daherkommt, wie zum Beispiel „Nach außen seid ihr ja stark, abends schlaft ihr bei Mama ein“ oder auch dem mit Chorgesang untermaltem „Es liegt auf der Hand, dass euch Gehirnzellen fehlen“. Ungewohnte Zeilen von Clara Louise, die vor allem durch ihre melancholischen Songs überzeugt und Anfang des Jahres gemeinsam mit GLASHAUS auf Tour war. Ein Song, der zugleich schmunzeln und nachdenken lässt. 

Parallel zum neuen Album veröffentlicht Clara Louise, die bereits seit Kindesalter Gedichte schreibt, ihr erstes Lyrik-Band „Von verlassenen Träumen und einem leichteren Morgen“. 

ANDREAS KAIBLINGER

 

Das erste Buch von Hauben- und Sternekoch 

Andreas Kaiblinger

 

Raffinierter Genuss ohne Zucker & Weizen 

 

Rezepte für den bewussten und kreativen Alltag

 

 

Erscheinungstermin: 24. September 2018

 

Der Salzburger Hauben- und Sternekoch Andreas Kaiblinger ist ein Unikat in der Kochszene. Bekannt als unkonventioneller und zugleich bodenständiger Spitzenkoch, der sich sich vor allem auf die Kunst des Kochens, die Herkunft der Produkte und das Genießen spezialisiert, gehört zu den besten seines Faches in Österreich. In seinem Gourmet-Restaurant „Esszimmer (ausgezeichnet mit drei Hauben und einem Stern), welches er gemeinsam mit seiner Frau Andrea Kaiblinger betreibt, verwöhnt er seit vielen Jahren erfolgreich SalzburgerInnen, wie auch internationale Gäste und bekannte Persönlichkeiten. 

Neben vielseitigen Rezepten erzählt Andreas in seinem ersten Buch auch aus seinem spannenden Leben, von seinem eigenen Ernährungsstil und inspiriert zur Veränderung. Mehr auf sich achten, ohne dabei auf Genuss zu verzichten. Er selbst hat mit seiner Methode zu kochen und dem Verzicht auf Weizen und Zucker 20 kg abgenommen.

TWERDY

Single: Passing Through

(VÖ: 29. Juni 2018)

 

Twerdy ist ein Phänomen: Wenn die österreichische Pop-Sängerin als Straßenmusikerin auftritt, bildet sich rasch eine Menschentraube, ihre Stimme und Songs verzaubern. Ihre aussagekräftigen Texte packt Twerdy in sonnengetränkte Lieder, mit denen sie leichtfüßig die Grenzen zwischen Pop, Folk und Singer-Songwriter verschwimmen lässt. „Minalia“ heißt die nun vorliegende Debüt-EP von Twerdy. Produziert wurden die Songs von Grammy-Gewinner Matthew Lawrence. Der Londoner, bekannt für seine Arbeit mit Weltstars wie Mumford & Sons, Adele, Amy Winehouse, U2, Lady Gaga und Beyonce, nahm sich für Twerdy extra Zeit, nachdem er ein Demo der Künstlerin in die Hände bekommen hat.

SEBASTIAN BRAUNEIS, NICHOLAS OFCZAREK

in

Zauberer 

 

Filmstart: 20. April 2018

 

Regie: Sebastian Brauneis

 

mit Michaela Schausberger, Sarah Viktoria Frick, Regina Fritsch, Nicholas Ofczarek, Florian Teichtmeister, Gerhard Kasa, Tamara Metelka uvm

 

ZAUBERER ist ein Thriller, Zauberer ist ein Märchen. Eine voyeuristische Reise. Zusammen mit dem preisgekrönten Grazer Autor Clemens Setz und Burgtheaterstar Nicholas Ofczarek beschwört Regisseur Sebastian Brauneis die unausweichliche Schönheit dunkler Abgründigkeit, erzählt in episodenartiger Zersplitterung, zum Leben erweckt durch ein hochkarätiges Ensemble. 

Ein Psychiater und seine blinde Freundin, verbunden durch ein dunkles Geheimnis. Eine Schulkrankenschwester, die mit ihrer Kündigung weit mehr verliert, als nur ihre Arbeit. Ihr Bruder, der bereit ist alles für sie zu tun. Eine verzweifelte Mutter, die sich liebevoll um ihren Sohn im Wachkoma sorgt. Und die bereit ist, unerhörtes zu versuchen um ihn wieder zu erreichen. Ein junger Mann, der sich selbst verkauft, weil er sich schon vor Langem verloren hat. Ein Schüler, dessen vermeintlich harmloser Streich all diese Schicksale verknüpft. Und ein Junge, der verschwindet

HAKON HIRZENBERGER

Oliver 2.0 (22.2.2018, 16.03.2018 & 17.03.2018, Theater Akzent)

 

Steudeltenn Festival (04.04.2018 - 08.07.2018, Uderns/Zillertal)

 

Kultur wächst nach Festival (13.06.2018 - 23.06.2018, Tirol)

 

Hakon Hirzenberger wurde am 8. April 1966, an einem Karfreitag, in Wien geboren. 
Er wuchs im ersten Bezirk auf, im Nachbarhaus der Kaisergruft und verbrachte seine Kindheit im Burggarten und am Heldenplatz. Er blieb ein Einzelkind, was heutzutage keine Besonderheit mehr ist, damals aber eine Ausnahme war. Die Liebe zum Theater entdecke er sehr früh, schon in der Volkschule inszenierte er Opern in seinem kleinen selbstgebauten Opernhaus und langweilte seine Eltern, die sich die stundenlangen Inszenierungen ansehen mussten...
Nach einem abgebrochenen Jusstudium, entschied er sich für die Schauspielerei und studierte am Konservatorium der Stadt Wien. 
Nach Jahren des festen Engagements am Volkstheater Wien, Schauspielhaus Zürich, Theater in der Josefstadt, entschied er, sich nicht mehr fix binden zu wollen.

 
Er lebt als freier Autor, Regisseur, Schauspieler und Musiker, in Wien, Berlin und dem Zillertal.

 

http://www.hakon.at

JURI RECHINSKY, MARIA HOFSTÄTTER

Ugly

 

Filmstart: 02.03.2018

 

Regie: Juri Rechinsky

 

mit Angela Gregovic, Dmitriy Bogdan, Maria Hofstätter, Raimund Wallisch uvm.

 

UGLY ist die Geschichte der Österreicherin Hanna und des Ukrainers Jura sowie deren Familien in Österreich und der Ukraine. Der Film schildert den Verlust der Liebe zwischen den beiden und den Niedergang ihrer Familien. Es ist ein Film über das menschliche Leiden und der scheinbaren Unmöglichkeit von Glück, ein Film über Beziehungen und wie sie scheitern, erstarren oder vom Alltag erdrückt werden. Es ist ein Film über Österreich und die Ukraine und wie verschiedene Mentalitäten einem ähnlichen Schicksal ausgesetzt sind an dem sie zerbrechen oder das sie letztendlich doch meistern.

RUTH BRAUER-KVAM

Das Regie Erstlingswerk von Ruth Brauer-Kvam: „Wiener Blut“ – A Soap Opera

 

Premiere: 16. März 2018 Bronski & Grünberg Theater

 

Mit Nele Neugebauer als Fürst Ypsheim-Gindelbach, Johannes Huth als Balduin Graf Zedlau, Salka Weber als Gräfin Gabriele, Julia Edtmeier als Demoiselle Franziska Cagliari, Tania Golden als Kagler, Florian Carove als Josef uvm

 

Seit Ruth Brauer-Kvams Begegnung mit Barrie Kosky am Schauspielhaus hat sie ihre Leidenschaft für die Operette entdeckt und den Wunsch die Operette einem jüngeren Publikum zugänglich zu machen. Daraus ist die Idee entschanden Johann Strauss Sohns „Wiener Blut“ am Bronski & Grünberg Theater zu inszenieren. Gemeinsam mit der Bühnenbildnerin Nora Pierer lehnte sie Wiener Blut an die Soap Operas der 80er Dallas und Denver Clan an, Kyrre Kvam unterstützte sie dabei als musikalischer Leiter. Auch die Wahl des Ensembles fiel außergewöhnlich aus. Frauen in Männerrollen und starke Charaktere sollen eine besondere Note schaffen.

 

Wiener Blut, A Soap Opera! Ganz frei nach Johan Strauß im Bronski und Grünberg! Schlager, Schleim und Schlüpfrigkeit! Es gibt a Ramasuri! Duri Duri Duri!

BLANKWEINEK

Single:  "Dann kommst du" (Vö: 27.10.2017)
 
Album: "Dahoam" (Vö: 27.10.2017)
 
 
Der Sound von BlankWeinek ist eine Verbindung von steirisch-bairischem Folk und Chanson - geht das überhaupt? 
Auf ihrem Debütalbum „Dahoam“ wagt das Duo BlankWeinek den Spagat.  Sie haben das steirisch-bairische Chanson erfunden. Behaupten BlankWeinek selbstbewusst. Doch was soll das sein? Wer an das französische Vorbild denkt, liegt falsch. Obwohl es ein paar Songs auf dem Album „Dahoam“ gibt, die durchaus diese Richtung einschlagen. 

WILD CULTURE

Single: See You Again (Vö: 07.07.2017)

 

Das österreichische Deep House-Duo Wild Culture meldet sich mit ihrer neuen Single „See You Again“ zurück. 

Inspirieren lassen haben sich Florian und Felix, die Köpfe hinter Wild Culture, von den unendlichen Weiten Australiens, die sie auf ihrer Tour erkundeten. „Mit diesem Titel wollen wir einer ganz besonderen und einzigartigen Person ein Andenken widmen! Dieser tief emotionale Song wird ihn nicht nur für uns unvergesslich machen“ so Fellier.

SEMINO ROSSI

Album: Ein Teil von mir (Vö: 23.06.2017)

"Ein Teil von mir": Das Motto steht für Musik, Heimat und Familie. Das sind die drei wichtigsten Elemente in Semino Rossis Leben. Ein Song auf dem Album der alle drei vereint, ist "Zuhaus ist da, wo man dich liebt". Ein wunderschönes musikalisches Statement zu Werten, Wurzeln und Lebenswegen.