PROJEKTE

WILD CULTURE

Til you know (Single Vö: 21.02.2020)

 

Warum wird einem immer erst klar, was man an einem Menschen hatte, wenn er nicht mehr da ist? Das österreichische Produzenten-Duo Wild Culture hat das allgegenwärtige Dilemma zum Thema einer neuen Single gemacht, der wirklich jedem aus der Seele spricht.

 

Til you know‘ handelt vom Erkennen, wie wichtig eine Person ist“, erklären Florian und Felix.

Das wunderbare Pop-Duett entstand in Berlin gemeinsam mit Freunden, alle Sounds sind ausnahmslos organisch und handgemacht. „Sobald die ersten Akkorde gelegt waren, die ersten Vibes aufkamen und die ersten Gedanken ausgetauscht wurden, war klar, um was es gehen soll und alles andere kam in Sekundenschnelle von ganz alleine“, schwärmen Wild Culture, „denn jeder hat diese Story schon einmal erlebt.“

LARISSA FUCHS

in 

Glück Gehabt

Filmstart: 20.12.2019

 

Die in Tscheljabinsk / Russland geborene Larissa Fuchs kam mit 12 als Teil einer Aussiedlerfamilie nach Michelstadt in den deutschen Odenwald.

 

Die in Berlin und in Wien lebende Schauspielerin war bereits in zahlreichen Inszenierungen zu sehen und arbeitete unter anderem mit Regisseuren wie Luc Bondy, Peter Stein, Thomas Langhoff, Claus Peymann und Andrea Breth zusammen. 

2013 war sie in dem Kinofilm Wir sind jung. Wir sind stark. zu sehen sowie 2015 in den Fernsehproduktionen Kripo Bozen und Soko Wismar. 2017 unter der Regie von Christopher Schier im österreichischen Tatort – Die Faust.

 

Nun spielt sie an der Seite von Philipp Hochmair in dem Kinofilm „Glück gehabt“ unter der Regie von Peter Payer – „Glück gehabt“ beginnt als komödiantische Dreiecksgeschichte und steigert sich zu einem schwarzhumorigen Thriller, der einige Überraschungen bereit hält.

TRICKY NIKI - NIKIpedia

Tricky Niki - NIKIpedia

 

Die Österreich Premiere: 05.11.2019

 

Es passieren schon komische Dinge in dieser Welt: Da gibt es einen Vampir, der kein Blut sehen kann, Eine Ausbildung zum Jedi geht mächtig daneben. Ein heißblütliger Drache fängt plötzlich selbst Feuer. Topflappen sorgen für ein kleines Wunder.

 

Und was hat das alles mit Nikis Omi zu tun?

 

Ja, es ist schon eine wundersame Welt voller Mysterien und schräger Pointen, in die Multitalent TRICKY NIKI das Publikum diesmal mitnimmt: Seine eigene!

 

Regie: Bernhard Murg

THEATER AKZENT

Saison 2019/2020

 

Die Spielsaison 2019/2020 im Theater Akzent hat wieder einiges zu bieten:

die Saision beginnt mit der Jubiläumsgala zum 30jährigen Bestehen des Theaters mit vielen prominenten Gästen der letzten 30 Jahre! Es folgen Familie Flöz mit einer Doppelvorstellung des Programms Theatro DelusioTim Fischer mit neuem Programm, das beliebte WOMEN Festival (diesmal mit Simone KopmajerPaendaMaria Bill und Christine Boville), der jüdische Schwerpunkt Ach, Sie sind mir ja so bekannt mit  Nicole Beutler & Hans SiglErwin SteinhauerCornelius Obonya und Andrea Eckert, drei Konzerte der Tindersticks und natürlich das beliebte Familenfest. 

KRISTINA SPRENGER & ERNI MANGOLD

Silvester im akzent (31.12.2019)

 

Erni Mangold (31.12.2019 - 16:00 Uhr)

 

Der Silvester-Nachmittag 2019 mit Erni Mangold ist einerseits dem Werk der von ihr hochgeschätzten Dichterin Elfriede Gerstl gewidmet, andererseits persönlichen Begebenheiten und Anekdoten und dem direkten Dialog mit dem Publikum. Moderation: Doris Priesching, Journalistin („Der Standard“) und Autorin von Mangolds herausragender Biographie „Lassen Sie mich in Ruhe“. Konträr zum Buchtitel, sind an diesem Nachmittag Fragen aus dem Publikum ausdrücklich erwünscht!

 

Kristina Sprenger & Band - Rendezvous mit Hildegard, (31.12.2019, 19:30 Uhr)

 

TV- und Publikumsliebling Kristina Sprenger begibt sich auf eine lustvolle Reise in Hildegard Knefs Seelenleben, und wird die Kunst der „unverwechselbaren Hildegard“, die sich durch ihre Ehrlichkeit, Schnörkellosigkeit und ihren abgeklärten Witz ausgezeichnete, in einer vergnüglichen Zeitreise zum Jahreswechsel im Theater Akzent aufleben lassen. Unterstützt wird sie dabei von ihrem musikalischen Leiter Otmar Binder und seiner Band, die die weltbekannten Chansons der rotzigen Diva mit der markanten, unvergessenen Stimme frisch und mutig ins Heute holen. Gute Unterhaltung und viel Vergnügen!

CLARA LOUISE

„Zurück zum alten Kirschbaum“ (Gedichtband, Vö: 09.09.2019)

 Aktuell Platz #1 der Amazon Bestenliste!


"Um herauszufinden, warum man so ist, wie man ist, warum man so lebt, wie man lebt, muss man vielleicht auch manchmal Rätsel entschlüsseln und das habe ich getan. Ich habe komplett frei Tagebuch geführt und hoffe, dass du dich in einigen Zeilen wiederfindest, denn ich weiß, dass wir alle so viel miteinander teilen, worüber wir nicht sprechen" - Clara Louise 

 

In ihrem zweitenGedichtband „Zurück zum alten Kirschbaum“ pendelt Clara Louise zwischen der Vergangenheit, dem Hier und Jetzt und Zukunftsillusionen. Sich von alten Mustern zu befreien, nachdem man diese erkannt hat, um ein glücklicheres und gesunderes Leben zu führen - auf diese Reise nimmt uns die Lyrikerin in ihrer eigenen Sprache mit.

Neben den Texten beinhaltet der Gedichtband ebenfalls Zeichnungen von Clara Louise. Ihre Gedanken berühren viele LeserInnen, die sich mit den authentischen und nahbaren Zeilen identifizieren können. Auf Instagram hat Clara Louise bereits über 140.000 Follower. Der erste Gedichtband hat sich innerhalb weniger Monate über 15.000 Mal verkauft. Sie schreibt ihre „bluesigen" Gedichte über das Leben, die Liebe und das Leitthema Selbstfindung bereits, seitdem sie 13 Jahre alt war und ist seit vielen Jahre auch als Liedermacherin tätig.Ab 11. Oktober geht Clara Louise auf Deutschlandtournee!

BERNARD-HENRI LEVY

Philosoph, Aktivist und Filmemacher Bernard-Henri Lévy erstmals mit seinem Stück “LOOKING FOR EUROPE” in Österreich!

 

Uraufführung in Österreich: 18. März 2019 im Wiener Theater Akzent!

 

Seit mehr als vier Jahrzehnten ist Lévy eine außergewöhnliche Persönlichkeit auf der Weltbühne und eine der moralischen Stimmen unserer Zeit. Die Theaterproduktion LOOKING FOR EUROPE, wendet sich nur wenige Wochen vor den Wahlen zum Europäischen Parlament an ein Europa von heute, das sich dem Aufstieg des Nationalismus und Populismus gegenüber sieht. Die Aufführung ist ein Mahnruf an die Befürworter der Demokratie. “Es ist immer noch Zeit, sich an das Europäische Erbe von Erasmus, Dante, Goethe, Simone Veil und Vaclav Havel zu erinnern,” meint Bernard-Henri Lévy, “die Dämonen des Totalitarismus, des Krieges und der Armut zu vertreiben und die europäischen Werte wie Liberalismus, Humanismus und die Gemeinsamkeit wieder in den Vordergrund zu bringen.“

Diese Aufführung ist Teil der LOOKING FOR EUROPE Europa Tournee und eine Kampagne für Europa. Vom 5. März bis zum 20. Mai 2019 wird Bernard-Henri Lévy durch 20 Städte am ganzen Kontinent reisen und sein Stück aufführen. In jeder Stadt wird der Text auf die jeweilige Situation des Landes abgestimmt.

Zusätzlich zur Theaterproduktion wird eine Webseite kreiert, auf der das Publikum und die Follower die Möglichkeit haben Fragen zu stellen, die dann Teil der Aufführung werden können.

CLARA LOUISE

Clara Louise veröffentlicht gemeinsam mit ihrem neuen Album "Wenn man nichts mehr vermisst" den Gedichteband „Von verlassenen Träumen und einem leichteren Morgen“

 

Album VÖ: 18.01.2019

 

Erscheinungstermin des Buches: 10.12.2018

 

Im Alter von 13 Jahren schreibt Clara Louise ihre ersten GedichteDies war der Beginn der künstlerischen Findung der jungen Wahl-Salzburgerin, wohin sie aus privaten Gründen im Alter von 16 Jahren gezogen ist. Sie lebt zwischenzeitlich für einige Monate in Los Angeles, wo sie an ihrer Musik und ihrem Songwriting arbeitet. Vom englischsprachigen Pop/R'n'B bis hin zu deutschsprachigem Singer-Songwriter gemischt mit Folk - sicherlich ein weiter und erlebnisreicher Weg, den die heute 25-jährige bereits gegangen ist. 

Im Jahr 2015 veröffentlicht der Selfmade-Artist ihr erstes deutschsprachiges Album „Erde", welches selbst produziert und über das eigene Label veröffentlicht wirdSchnell wurde das Web und Radio auf die Single „Irgendwann" aufmerksam und brachte den ersten Erfolg für Clara Louise. Im März 2018 folgt dann das zweite Album „Die guten Zeiten", für welches sich die Künstlerin mehrere Jahre Zeit nahm. Im Februar 2018 geht sie gemeinsam mit der Erfolgsband GLASHAUS auf Deutschland-Tour. Durch Zufall ergibt es sich, dass Clara alleine mit Gitarre spielen soll. Dies soll sich kurz darauf als wichtiger Schritt herausstellen. 

Immer mehr getrieben von der Idee, Geschichten, Ausdruck und die Akustik-Gitarre in den Fokus zu stellen, schreibt die Künstlerin neue Songs, die sich im Arrangement um diese drei Elemente herum aufbauen. Gemeinsam mit Svilen Angelov produziert sie in Salzburg die Platte „Wenn man nichts vermisst", die sich musikalisch deutlich von den vorherigen Werken abhebt.  Noch vor Weihnachten kommt das erste Buch von Clara Louise auf den Markt, ein Gedichtband mit dem Titel: "Von verlassenen Träumen und einem leichteren Morgen".

 

Live:

31.01.2019 - Wien - Tunnel Live Vienna

21.03.2019 - Salzburg - Jazzit 

SIMON MORZE, JOHANNES KRISCH

in

Der Trafikant 

 

Ein Film von Nikolaus Leytner

 

Filmstart Österreich: 12. Oktober 2018

 

mit Simon Morzé, Bruno Ganz, Johannes Krisch, Emma Drogunova, Regina Fritsch, Karonline Eichhorn uvm.

 

Österreich 1937: Der 17-jährige Franz Huchel (Simon Morzé) verlässt sein Heimatdorf am Attersee, um bei einem Wiener Trafikanten Otto Trsnjek (Johannes Krisch) in die Lehre zu gehen. Zu den Stammkunden des kleinen Tabakladens zählt auch der bereits von fortschreitendem Alter und Krankheit gezeichnete Sigmund Freud (Bruno Ganz), von dem Franz auf Anhieb fasziniert ist. Als der Junge sich unglücklich in die schöne Varietétänzerin Anezka (Emma Drogunova) verliebt, sucht er Rat bei Freud, muss aber feststellen, dass dem weltbekannten Psychoanalytiker das weibliche Geschlecht ein mindestens ebenso großes Rätsel ist. Franz ist dennoch fest entschlossen, um seine Liebe zu kämpfen, wird aber in den Strudel der politischen Ereignisse gezogen, als Hitlers Truppen das Kommando übernehmen...

 

DER TRAFIKANT ist die mit Spannung erwartete Verfilmung von Robert Seethalers gleichnamigem Bestseller. Mit viel Gespür für den bittersüßen, poetisch-leichtfüßigen Tonfall des Romans erzählt Regisseur Nikolaus Leytner die anrührende und aufwühlende Coming-of-Age-Geschichte des arglosen und vorurteilsfreien Provinzburschen Franz Huchel, der sich nicht nur mit den Verwirrungen der Liebe herumschlagen, sondern angesichts der dramatischen Ereignisse in Wien nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich auch viel zu schnell erwachsen werden und Zivilcourage beweisen muss. 

KLUG

Single: Farbenfroh

(VÖ: 31.August 2018)

 

10 Jahre ist es bereits her seit Chrissi Klug als Teil des Popduos „Luttenberger*Klug“ mit „Super Sommer“ den Soundtrack für die schönste Zeit des Jahres geliefert hat. Schon in jungen Jahren konnten sie und ihre Partnerin Michelle Luttenberger fastalles erreichen, wovon man als Musikerin träumt: zwei Amadeus Awards, goldene Schallplatten, Chartplatzierungen und unzählige Auftritte vor tausenden von Menschen. 

Nach einer kreativen Pause in der sie nicht nur als Musikerin, sondern auch als Mensch gereift, neue Perspektiven für sich geschaffen hat und sich von Konventionen und Zwängen, die das Leben manchmal so mit sich bringt befreien konnte, ist sie nun zurück.

LYSAH

Stronger (Single Vö: 03.04.220)

 

Die in Wien geborene Singer/Songwriterin Lysah hat einen Großteil ihres Lebens in der Kreativmetropole London verbracht. Dort konnte sie vieles an Erfahrung und Inspiration sammeln. Sie verbrachte viele Abende bei Jam Sessions und Open Mic Nights. Durch die unterschiedlichen musikalischen Einflüsse konnte Lysah ihr kreatives Ich fördern und festigen. Dabei war sie immer getrieben von ihren eigenen künstlerischen Vorstellungen ohne das Bedürfnis, sich an Vorbildern zu orientieren. 

WELTWIENER

Hypes (Single VÖ: 20.03.2020)

 

Mit ihrer ersten Single "Anders" machten Weltwiener gleich ordentlich Wirbel in der hiesigen Musikszene.

 

Viele feierten "den neuen Sound aus Wien". Die Songs von Weltwiener fühlen sich wie Gespräche mit einem guten Freund an, der neue Schmäh, den man sich nicht entgehen lassen darf. Indiepop auf ganz andere, aber doch so bekannte Art mit Texten direkt aus dem Kopf ins Mikro in die Kopfhörer, packend, ehrlich, groovy. DJs aus ganz Österreich würdigten aus diesem Grund „Anders“ in den Austrian Indie Charts mit Platz 1

 

"Ich denk an 2004, meine Gitarre und Bier, jede Idee war zu groß für meine kleine Welt...“ So die erste Text Zeile der neuen Single "Hypes"

VERENA WAGNER

Nirgendwohin (Single Vö: 13.03.2020)

 

Bunt, vielfältig, lebendig - so lässt sich der bisherige Lebensweg von Verena Wagner am besten beschreiben. So vielfältig wie ihr Werdegang ist auch Verena Wagners Songwriter-Stil. Von getragenen, melancholischen Parts über dynamische, hochenergetische rockige Passagen bis hin zu Elektronik-Einflüssen - Verena Wagner komponiert nicht, um ein Genre zu erfüllen, sie schreibt Texte und Musik, die von tiefen und echten Emotionen stammen. Und diese sind so bunt wie das Leben selbst.

MOUNTAIN CREW

Ich mag dich (Single Vö: 07.02.2020)

 

Die MOUNTAIN CREW aus Oberösterreich, fünf Beach Boys in Lederhosen verkörpern das Lebensgefühl zwischen Tracht und Rock- and Roll wie keine andere Band. Mit dieser gelungenen Mischung ist die MOUNTAIN CREW mittlerweile über 100 Mal im Jahr live in Österreich, Deutschland und der Schweiz unterwegs. Die fulminanten Live-Shows garantieren Party und volle Energie von der ersten bis zur letzten Sekunde. 

FRIEDBERG - Go Wild

Die neue Single "Go Wild"

 

Bereits im Februar veröffentlichten die vier Musikerinnen ihre Debütsingle “Boom”, die Support von vielen internationalen Medien wie BBC 6 Music, BR Plus oder The Line of Best Fit bekam.

 

Nicht weniger ambitioniert als sein Vorgänger ist auch “Go Wild” im Alt-Indie verwurzelt. Es ist ein Track - etwas verträumt, mit einem Hauch von „Sunshine Rock“ gepaart mit surrealen Lyrics - der mit Sicherheit den Soundtrack für viele Roadtrips in diesem Sommer liefern wird. Mit “Go Wild” führen Friedberg ihren Streifzug weiter, ihr Debütalbum ist für 2021 geplant.

FRIEDBERG

Boom (Single VÖ: 8.2.2019)

 

F wie Friedberg

 

Anna F. meldet sich mit ihrer neuen Band „FRIEDBERG“ zurück. 

 

Bei ihrem Roadtrip auf den Spuren der Beat Poets für eine arte-Produktion quer durch Kalifornien verliebte sich Anna Friedberg in den Wüstenort Joshua Tree. Kurzerhand zog sie sich dorthin zurück, um inmitten der Einsamkeit der Wüste Gedichte und Songs zu schreiben. Hier entstand ihre neue Debüt-Single ‚Boom‘. 

Anna: „Für mich ist ‚Boom‘ wie eine Antithese zur Stille der Wüste, wo jedes Wort, jede Bewegung - ja sogar jeder Gedanke ein Echo erzeugt. Der Song reflektiert und fängt die Isolation der Wüste ganz gut ein, finde ich. Es geht darin um eine kaltherzige und böse Frau, die alles tut, um im Leben weiterzukommen. Sie repräsentiert auf eine Art einen Sekten-Führer, indem sie vollständige Macht über andere hat. Du fühlst ihre böse Kraft nicht, aber wenn doch, kannst du ihr nicht mehr entkommen. Du bist in ihrem Bann, so lange, bis sie beschließt dich wegzuschmeißen, nachdem sie dich zuvor vollständig ausgesaugt hat. Sie ist in etwa wie ein Vampir der Liebe.“

 

FAUSTMANN

SCHATTEN (Single VÖ: 25.1.2019)

Bin ich mit ihm, bin ich allein. Sind wir allein, sind wir zu zweit

 

Robert Leon Faustmann, geboren am 4.7.88 in Wien, hat seinen Nachnamen zum Künstlernamen gemacht. Die erste Single heißt „Schatten“und es geht um die Vergangenheit, die ihn verfolgt und einholt und nicht allein lässt - obwohl er damit doch allein ist.

 

Nach dem Erfolg mit Keiner mag Faustmann und Wien-Berlin und der Nominierung zum Amadeus Award 2013widmete sich Faustmann ab 2014 dem selbstständigen Kabarettund der freischaffenden Kleinkunst. Er tourt jährlich durch Österreich, Deutschland, die Schweiz und Südtirol. Ab 2016 arbeitete mit Max Perneran dem Album, das 2020 erscheinen soll. Er gründete 2016 die Ernst & Schmäh Kulturvermittlung und entwickelte die satirische Nachrichtensendung Krieg&SexSeit 2018 ist er als Schauspieler in der dokumentarischen Komödie-Serie Rollenschutz verpflichtet.

 

RUTH BADER GINSBERG

RBG – EIN LEBEN FÜR DIE GERECHTIGKEIT 
 
Filmstart: 14. Dezember 2018
 
Regie: Betsy West und Julie Cohen
 
 
RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit ist das fesselnde Portrait einer inspirierenden und starken Frau, die mit unerschütterlicher Energie Meilensteine im Kampf um Würde und Gleichberechtigung setzte. Betsy West und Julie Cohen gelang das beeindruckende Zeitdokument einer schlagfertigen Legende, die längst auch als Popkultur–Phänomen Kult ist. Die beiden Regisseurinnen schaffen mit diesem mitreißenden Dokumentarfilm ein längst verdientes Denkmal, das die amerikanischen Kinos im Sturm erobert hat und so ein Zeichen für alternative Politik in den USA setzen konnte.
 

WOLKE 8 ft. Johannes Falk

WOLKE 8 ft. Johannes Falk - 

Sonne, Mond und Sterne

 

Single VÖ: 21.09.2018

 

Die Debüt Single „Sonne, Mond und Sterne“ des österreichischen Songwriter- und Produzenten Team WOLKE 8.  Auf einer Italienreise haben sich WOLKE 8 und der deutschen Singer- Songwriter Johannes Falk kennen gelernt und auf Anhieb gut verstanden. Johannes Falk hat bereits zwei Alben veröffentlicht, war u.a. mit Philipp Poisel und den Söhnen Mannheims auf Tournee und hat auch Songs für andere Künstler wie Laith Al-Deen geschrieben. 

Die schönen Spätsommerabende Italiens und der gute italienische Wein haben dann schnell zur Entstehung von „Sonne, Mond und Sterne“ geführt. 

„Sonne, Mond und Sterne“ beschreibt die Melancholie der letzten warmen Tage, eine ehrliche und persönliche Liebesgeschichte vergangener Jahre.

 

CLARA LOUISE

Single: Nicht mehr zu retten (VÖ: 21 September 2018)

 

Singer-Songschreiberin Clara Louise ist ein Selfmade-Artist durch und durch. Bei ihrem neuen Album „Wenn man nichts mehr vermisst“ (VÖ: Frühjahr 2019) war sie sogar als Co-Produzentin tätig und veröffentlicht das neue Werk über ihr eigenes Label. Vorab gibt es eine Hörprobe, die einen Einblick gewährt auf welchem Punkt ihrer Reise die 25-jährige Künstlerin derzeit ist.  „Nicht mehr zu retten“ ist ein inhaltlich frecher Song, der stark und selbstbewusst wirkt, dabei immer wieder mit ironischen Metaphern daherkommt, wie zum Beispiel „Nach außen seid ihr ja stark, abends schlaft ihr bei Mama ein“ oder auch dem mit Chorgesang untermaltem „Es liegt auf der Hand, dass euch Gehirnzellen fehlen“. Ungewohnte Zeilen von Clara Louise, die vor allem durch ihre melancholischen Songs überzeugt und Anfang des Jahres gemeinsam mit GLASHAUS auf Tour war. Ein Song, der zugleich schmunzeln und nachdenken lässt. 

Parallel zum neuen Album veröffentlicht Clara Louise, die bereits seit Kindesalter Gedichte schreibt, ihr erstes Lyrik-Band „Von verlassenen Träumen und einem leichteren Morgen“.