PROJEKTE

JAKOB BUSCH

Viel mehr als Freundschaft (Vö: 03.07.2020)

 

Von der Großen Chance im TV bis zur Straßenmusik in ganz Europa, vom Noppen Air bis zum Nova Rock, von Hochzeiten bis zu 100 Jahr-Jubiläen, von Wohnzimmern bis zu Stadthallen – die letzten 10 Jahre hat er als JackTheBusch an die 800 Auftritte absolviert. Nach so ereignisreichen Jahren war eine Auszeit längst fällig. Ein Roadtrip durch Kalifornien brachte aber nicht nur die erhoffte Erholung und das große Abenteuer: Während einer langen Autofahrt durch Death Valley kommt plötzlich eine fixe Idee auf, der eine maßgebliche Entscheidung für die Zukunft folgte. Von nun an soll Material aus der Feder von Jakob Busch nur mehr unter seinem bürgerlichen Namen Jakob Busch erscheinen! Kurzerhand wird ein Tonstudio in Los Angeles für eine Nacht gebucht (Nachttarif -50%), die ersten Songskizzen entstehen, der Weg nach Hause ist geprägt von einer Reise in eine neue künstlerische Identität. „Schon komisch, dass oft eine gewisse Distanz und neue Eindrücke notwendig sind, um gewohnte Pfade zu verlassen und mit frischen Ideen weiter zu machen“, so Jakob Busch rückblickend. Seit diesem Zeitpunkt sind 15 Songs entstanden und derzeit arbeiten JB und sein Team intensiv an seinem Debutalbum (2021). Als erstes akustisches Lebenszeichen wird jetzt die Single „Viel mehr als Freundschaft“ erscheinen. „Ich habe mein Leben bis dato genossen, vor allem hinsichtlich Mädls, doch seit kurzem gibt es eine neue wichtige Person in meinem Leben die mich zu diesem autobiographischen Song inspiriert hat“.

LIKA DOSS

Marathon (Single VÖ: 03.07.2020)

 

In eine Musikerfamilie hineingewachsen, hat die 25-jährige Linzerin ihre Leidenschaft für Musik von klein auf ganz selbstverständlich entwickelt. Sie nahm Klavierunterricht und fühlte sich angeregt, viel und in alle Richtungen zu singen. Daneben sensibilisierte sich früh ihr Interesse für die menschliche Psyche, insbesondere für unterschiedliche Beziehungsphänomene. Die Sängerin und Songwriterin schloss im September 2019 ihr Masterstudium der klinischen Psychologie erfolgreich ab. Kaum verwunderlich, dass sich ihre deutschsprachigen Songs mit psychologischen Themen befassen. Lika liebt die Natur, hat ein Herz für Tiere und eine soziale Ader. Es ist ihr ein Bedürfnis, hinter die Fassaden zu blicken und nicht nur auf das Äußerliche zu achten und dem anderen nichts vorzumachen. So erarbeitete sie im Studio ihre Single „Marathon“, gemeinsam mit Alexander Kahr und Bernhard Wagner. Der Song ist rhythmisch und frech, hat elektronische Elemente, positive, sommerliche Vibes und einen alltagsnahen deutschen Text. Dabei geht es um zwei Freunde, die nie zusammenkommen. Wenn die eine Person der anderen nachläuft, läuft die andere davon. Nach dem Motto: Was ich nicht haben kann, ist interessant.

LYSAH

Sail (Single VÖ: 12.06.2020)

 
Die in Wien geborene Singer/Songwriterin Lysah hat einen Großteil ihres Lebens in der Kreativmetropole London verbracht. Dort konnte sie vieles an Erfahrung und Inspiration sammeln. Sie verbrachte viele Abende bei Jam Sessions und Open Mic Nights. Durch die unterschiedlichen musikalischen Einflüsse konnte Lysah ihr kreatives Ich fördern und festigen. Dabei war sie immer getrieben von ihren eigenen künstlerischen Vorstellungen ohne das Bedürfnis, sich an Vorbildern zu orientieren. 
Immer schon Motor ihres Schaffens waren die tiefen Emotionen dieser jungen Künstlerin, die sie schon sehr früh in ihren Liedern und Texten verarbeitete. Dabei war ihr immer wichtig ihre Leidenschaft zur klassischen Musik in ihre poppigen Lieder einfließen zu lassen und eine Fusion aus beiden Richtungen zu schaffen
 
Lysahs neue Single "Sail" ist eine wunderschöne Ballade, die quasi über Nacht entstand. Verunsichert von hohen Erwartungen und einem emotionalen Tief schrieb Lysah diesen Song, um sich aus einer persönlichen Krise zu holen. „Sail“ beschreibt eine persönliche aber auch sehr einsame Reise, die in einem Gefühl der Stärke und des Selbstbewusstseins endete, ein Song der vielleicht auch anderen hilft.
 
Von Sail erscheint auch ein Remix von DJ Selecta!

 

theater am spittelberg

Die Sommerbühne 2020 ab 1. Juli

Das Theater am Spittelberg mit einem täglich abwechselnden Programm und den sonntäglichen Kinderprogramm  - insbesondere in den Sommermonaten, in einer Zeit, in der große Bühnen normalerweise in Sommerpause gehen, hat eine unverzichtbare Rolle in der Wiener Kulturlandschaft .  

Die Absage all der Veranstaltungen, aufgrund der aktuellen Situation, hat wirtschaftliche Konsequenzen nicht nur für das Haus, sondern auch für unzählige Künstlerinnen und Künstler. Dies trifft vorwiegend österreichische Musikerinnen und Musiker, denn das Theater am Spittelberg bildet für sie eine Präsentationsplattform und ebenso eine wichtige Einnahmequelle.

 

Wir freuen uns daher sehr, das Theater am Spittelberg am 1. Juli zu eröffnen 

 

WELTWIENER

April (EP Vö: 15.05.2020)

 

April 2020 – diesen Monat haben wir alle daheim verbracht. Krass, oder?
 
In Woche 1 ist Netflix noch okay, in Woche 2 jagt man bereits wild dem nächsten Staubbüschel in der Wohnung hinterher. In Woche 3 geht’s dann langsam los. Songzeilen schießen in den Kopf, Melodien schreiben sich praktisch von selbst, ein ganzer Song passiert einfach. So entstand der Song „April“ und mit ihm  gleich eine Remix von der Debütsingle „Anders“, also entschloss man sich im Weltwiener Headquarter (natürlich bei einem online Meeting ;)) einstimmig, alles auf eine EP zu packen.
 
Auf ihrer ersten EP „April“ reflektieren die vier Jungs aus Wolkersdorf über die Liebe, über die Einsamkeit, über Gefühle und auch über…nervige Hypes. Muss ja mal gesagt werden.
 
Ein besonderes Special: ihre Debutsingle „Anders“ haben sie gleich mal in ein neues Soundkostüm gepackt. Aus tanzbarem Sommerhit wird melancholische Teetrinker-Musik. Lyrics, unverändert, alles gleich, alles normal.
Aber nicht genug der Specials: Neben dem altbekannten „Anders“ inkl. Remix und der aktuellen Single „Hypes“ findet auch der Song, der das ganze ins Rollen gebracht hat - „April“ – seinen Platz. Dieser Song entstand Stück für Stück daheim – in den diversen Wohnzimmern, Homestudios und Schlafzimmern der gesamten Bagage. Gitarrist Martin hatte da dieses Gitarrenriff, das plötzlich da war und niemanden mehr kalt ließ. Schlagzeuger, aber auch Produzent der Band, Andi, baute Beat, Synths & Co dazu. Flo (Bassist) und Philipp (Sänger und Gitarrist) kümmerten sich noch um Text, und Melodie  und schon war da ein Song, der noch immer niemanden aus der Runde kalt ließ.. Just in den Kopf gesetzt, holte Philipp noch eine liebe Freundin der Band -  Sängerin Kathi Kallauch - on Board. Lange Rede, kurzer Sinn: Ein zeitgemäßes, zum Nachdenken anregendes Stück Musik ist passiert, das alle in der Runde ins Schwitzen brachte. Raus damit. „Das müssen unsere Fans hören...“, da waren sich alle einig!

WILD CULTURE

Til you know (Single Vö: 21.02.2020)

 

Warum wird einem immer erst klar, was man an einem Menschen hatte, wenn er nicht mehr da ist? Das österreichische Produzenten-Duo Wild Culture hat das allgegenwärtige Dilemma zum Thema einer neuen Single gemacht, der wirklich jedem aus der Seele spricht.

 

Til you know‘ handelt vom Erkennen, wie wichtig eine Person ist“, erklären Florian und Felix.

Das wunderbare Pop-Duett entstand in Berlin gemeinsam mit Freunden, alle Sounds sind ausnahmslos organisch und handgemacht. „Sobald die ersten Akkorde gelegt waren, die ersten Vibes aufkamen und die ersten Gedanken ausgetauscht wurden, war klar, um was es gehen soll und alles andere kam in Sekundenschnelle von ganz alleine“, schwärmen Wild Culture, „denn jeder hat diese Story schon einmal erlebt.“

LARISSA FUCHS

in 

Glück Gehabt

Filmstart: 20.12.2019

 

Die in Tscheljabinsk / Russland geborene Larissa Fuchs kam mit 12 als Teil einer Aussiedlerfamilie nach Michelstadt in den deutschen Odenwald.

 

Die in Berlin und in Wien lebende Schauspielerin war bereits in zahlreichen Inszenierungen zu sehen und arbeitete unter anderem mit Regisseuren wie Luc Bondy, Peter Stein, Thomas Langhoff, Claus Peymann und Andrea Breth zusammen. 

2013 war sie in dem Kinofilm Wir sind jung. Wir sind stark. zu sehen sowie 2015 in den Fernsehproduktionen Kripo Bozen und Soko Wismar. 2017 unter der Regie von Christopher Schier im österreichischen Tatort – Die Faust.

 

Nun spielt sie an der Seite von Philipp Hochmair in dem Kinofilm „Glück gehabt“ unter der Regie von Peter Payer – „Glück gehabt“ beginnt als komödiantische Dreiecksgeschichte und steigert sich zu einem schwarzhumorigen Thriller, der einige Überraschungen bereit hält.

TRICKY NIKI - NIKIpedia

Tricky Niki - NIKIpedia

 

Die Österreich Premiere: 05.11.2019

 

Es passieren schon komische Dinge in dieser Welt: Da gibt es einen Vampir, der kein Blut sehen kann, Eine Ausbildung zum Jedi geht mächtig daneben. Ein heißblütliger Drache fängt plötzlich selbst Feuer. Topflappen sorgen für ein kleines Wunder.

 

Und was hat das alles mit Nikis Omi zu tun?

 

Ja, es ist schon eine wundersame Welt voller Mysterien und schräger Pointen, in die Multitalent TRICKY NIKI das Publikum diesmal mitnimmt: Seine eigene!

 

Regie: Bernhard Murg

THEATER AKZENT

Saison 2019/2020

 

Die Spielsaison 2019/2020 im Theater Akzent hat wieder einiges zu bieten:

die Saision beginnt mit der Jubiläumsgala zum 30jährigen Bestehen des Theaters mit vielen prominenten Gästen der letzten 30 Jahre! Es folgen Familie Flöz mit einer Doppelvorstellung des Programms Theatro DelusioTim Fischer mit neuem Programm, das beliebte WOMEN Festival (diesmal mit Simone KopmajerPaendaMaria Bill und Christine Boville), der jüdische Schwerpunkt Ach, Sie sind mir ja so bekannt mit  Nicole Beutler & Hans SiglErwin SteinhauerCornelius Obonya und Andrea Eckert, drei Konzerte der Tindersticks und natürlich das beliebte Familenfest. 

KRISTINA SPRENGER & ERNI MANGOLD

Silvester im akzent (31.12.2019)

 

Erni Mangold (31.12.2019 - 16:00 Uhr)

 

Der Silvester-Nachmittag 2019 mit Erni Mangold ist einerseits dem Werk der von ihr hochgeschätzten Dichterin Elfriede Gerstl gewidmet, andererseits persönlichen Begebenheiten und Anekdoten und dem direkten Dialog mit dem Publikum. Moderation: Doris Priesching, Journalistin („Der Standard“) und Autorin von Mangolds herausragender Biographie „Lassen Sie mich in Ruhe“. Konträr zum Buchtitel, sind an diesem Nachmittag Fragen aus dem Publikum ausdrücklich erwünscht!

 

Kristina Sprenger & Band - Rendezvous mit Hildegard, (31.12.2019, 19:30 Uhr)

 

TV- und Publikumsliebling Kristina Sprenger begibt sich auf eine lustvolle Reise in Hildegard Knefs Seelenleben, und wird die Kunst der „unverwechselbaren Hildegard“, die sich durch ihre Ehrlichkeit, Schnörkellosigkeit und ihren abgeklärten Witz ausgezeichnete, in einer vergnüglichen Zeitreise zum Jahreswechsel im Theater Akzent aufleben lassen. Unterstützt wird sie dabei von ihrem musikalischen Leiter Otmar Binder und seiner Band, die die weltbekannten Chansons der rotzigen Diva mit der markanten, unvergessenen Stimme frisch und mutig ins Heute holen. Gute Unterhaltung und viel Vergnügen!

RUTH BADER GINSBERG

RBG – EIN LEBEN FÜR DIE GERECHTIGKEIT 
 
Filmstart: 14. Dezember 2018
 
Regie: Betsy West und Julie Cohen
 
 
RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit ist das fesselnde Portrait einer inspirierenden und starken Frau, die mit unerschütterlicher Energie Meilensteine im Kampf um Würde und Gleichberechtigung setzte. Betsy West und Julie Cohen gelang das beeindruckende Zeitdokument einer schlagfertigen Legende, die längst auch als Popkultur–Phänomen Kult ist. Die beiden Regisseurinnen schaffen mit diesem mitreißenden Dokumentarfilm ein längst verdientes Denkmal, das die amerikanischen Kinos im Sturm erobert hat und so ein Zeichen für alternative Politik in den USA setzen konnte.
 

WOLKE 8 ft. Johannes Falk

WOLKE 8 ft. Johannes Falk - 

Sonne, Mond und Sterne

 

Single VÖ: 21.09.2018

 

Die Debüt Single „Sonne, Mond und Sterne“ des österreichischen Songwriter- und Produzenten Team WOLKE 8.  Auf einer Italienreise haben sich WOLKE 8 und der deutschen Singer- Songwriter Johannes Falk kennen gelernt und auf Anhieb gut verstanden. Johannes Falk hat bereits zwei Alben veröffentlicht, war u.a. mit Philipp Poisel und den Söhnen Mannheims auf Tournee und hat auch Songs für andere Künstler wie Laith Al-Deen geschrieben. 

Die schönen Spätsommerabende Italiens und der gute italienische Wein haben dann schnell zur Entstehung von „Sonne, Mond und Sterne“ geführt. 

„Sonne, Mond und Sterne“ beschreibt die Melancholie der letzten warmen Tage, eine ehrliche und persönliche Liebesgeschichte vergangener Jahre.

 

CLARA LOUISE

Single: Nicht mehr zu retten (VÖ: 21 September 2018)

 

Singer-Songschreiberin Clara Louise ist ein Selfmade-Artist durch und durch. Bei ihrem neuen Album „Wenn man nichts mehr vermisst“ (VÖ: Frühjahr 2019) war sie sogar als Co-Produzentin tätig und veröffentlicht das neue Werk über ihr eigenes Label. Vorab gibt es eine Hörprobe, die einen Einblick gewährt auf welchem Punkt ihrer Reise die 25-jährige Künstlerin derzeit ist.  „Nicht mehr zu retten“ ist ein inhaltlich frecher Song, der stark und selbstbewusst wirkt, dabei immer wieder mit ironischen Metaphern daherkommt, wie zum Beispiel „Nach außen seid ihr ja stark, abends schlaft ihr bei Mama ein“ oder auch dem mit Chorgesang untermaltem „Es liegt auf der Hand, dass euch Gehirnzellen fehlen“. Ungewohnte Zeilen von Clara Louise, die vor allem durch ihre melancholischen Songs überzeugt und Anfang des Jahres gemeinsam mit GLASHAUS auf Tour war. Ein Song, der zugleich schmunzeln und nachdenken lässt. 

Parallel zum neuen Album veröffentlicht Clara Louise, die bereits seit Kindesalter Gedichte schreibt, ihr erstes Lyrik-Band „Von verlassenen Träumen und einem leichteren Morgen“. 

ANDREAS KAIBLINGER

 

Das erste Buch von Hauben- und Sternekoch 

Andreas Kaiblinger

 

Raffinierter Genuss ohne Zucker & Weizen 

 

Rezepte für den bewussten und kreativen Alltag

 

 

Erscheinungstermin: 24. September 2018

 

Der Salzburger Hauben- und Sternekoch Andreas Kaiblinger ist ein Unikat in der Kochszene. Bekannt als unkonventioneller und zugleich bodenständiger Spitzenkoch, der sich sich vor allem auf die Kunst des Kochens, die Herkunft der Produkte und das Genießen spezialisiert, gehört zu den besten seines Faches in Österreich. In seinem Gourmet-Restaurant „Esszimmer (ausgezeichnet mit drei Hauben und einem Stern), welches er gemeinsam mit seiner Frau Andrea Kaiblinger betreibt, verwöhnt er seit vielen Jahren erfolgreich SalzburgerInnen, wie auch internationale Gäste und bekannte Persönlichkeiten. 

Neben vielseitigen Rezepten erzählt Andreas in seinem ersten Buch auch aus seinem spannenden Leben, von seinem eigenen Ernährungsstil und inspiriert zur Veränderung. Mehr auf sich achten, ohne dabei auf Genuss zu verzichten. Er selbst hat mit seiner Methode zu kochen und dem Verzicht auf Weizen und Zucker 20 kg abgenommen.

TWERDY

Single: Passing Through

(VÖ: 29. Juni 2018)

 

Twerdy ist ein Phänomen: Wenn die österreichische Pop-Sängerin als Straßenmusikerin auftritt, bildet sich rasch eine Menschentraube, ihre Stimme und Songs verzaubern. Ihre aussagekräftigen Texte packt Twerdy in sonnengetränkte Lieder, mit denen sie leichtfüßig die Grenzen zwischen Pop, Folk und Singer-Songwriter verschwimmen lässt. „Minalia“ heißt die nun vorliegende Debüt-EP von Twerdy. Produziert wurden die Songs von Grammy-Gewinner Matthew Lawrence. Der Londoner, bekannt für seine Arbeit mit Weltstars wie Mumford & Sons, Adele, Amy Winehouse, U2, Lady Gaga und Beyonce, nahm sich für Twerdy extra Zeit, nachdem er ein Demo der Künstlerin in die Hände bekommen hat.

SEBASTIAN BRAUNEIS, NICHOLAS OFCZAREK

in

Zauberer 

 

Filmstart: 20. April 2018

 

Regie: Sebastian Brauneis

 

mit Michaela Schausberger, Sarah Viktoria Frick, Regina Fritsch, Nicholas Ofczarek, Florian Teichtmeister, Gerhard Kasa, Tamara Metelka uvm

 

ZAUBERER ist ein Thriller, Zauberer ist ein Märchen. Eine voyeuristische Reise. Zusammen mit dem preisgekrönten Grazer Autor Clemens Setz und Burgtheaterstar Nicholas Ofczarek beschwört Regisseur Sebastian Brauneis die unausweichliche Schönheit dunkler Abgründigkeit, erzählt in episodenartiger Zersplitterung, zum Leben erweckt durch ein hochkarätiges Ensemble. 

Ein Psychiater und seine blinde Freundin, verbunden durch ein dunkles Geheimnis. Eine Schulkrankenschwester, die mit ihrer Kündigung weit mehr verliert, als nur ihre Arbeit. Ihr Bruder, der bereit ist alles für sie zu tun. Eine verzweifelte Mutter, die sich liebevoll um ihren Sohn im Wachkoma sorgt. Und die bereit ist, unerhörtes zu versuchen um ihn wieder zu erreichen. Ein junger Mann, der sich selbst verkauft, weil er sich schon vor Langem verloren hat. Ein Schüler, dessen vermeintlich harmloser Streich all diese Schicksale verknüpft. Und ein Junge, der verschwindet

HAKON HIRZENBERGER

Oliver 2.0 (22.2.2018, 16.03.2018 & 17.03.2018, Theater Akzent)

 

Steudeltenn Festival (04.04.2018 - 08.07.2018, Uderns/Zillertal)

 

Kultur wächst nach Festival (13.06.2018 - 23.06.2018, Tirol)

 

Hakon Hirzenberger wurde am 8. April 1966, an einem Karfreitag, in Wien geboren. 
Er wuchs im ersten Bezirk auf, im Nachbarhaus der Kaisergruft und verbrachte seine Kindheit im Burggarten und am Heldenplatz. Er blieb ein Einzelkind, was heutzutage keine Besonderheit mehr ist, damals aber eine Ausnahme war. Die Liebe zum Theater entdecke er sehr früh, schon in der Volkschule inszenierte er Opern in seinem kleinen selbstgebauten Opernhaus und langweilte seine Eltern, die sich die stundenlangen Inszenierungen ansehen mussten...
Nach einem abgebrochenen Jusstudium, entschied er sich für die Schauspielerei und studierte am Konservatorium der Stadt Wien. 
Nach Jahren des festen Engagements am Volkstheater Wien, Schauspielhaus Zürich, Theater in der Josefstadt, entschied er, sich nicht mehr fix binden zu wollen.

 
Er lebt als freier Autor, Regisseur, Schauspieler und Musiker, in Wien, Berlin und dem Zillertal.

 

http://www.hakon.at

JURI RECHINSKY, MARIA HOFSTÄTTER

Ugly

 

Filmstart: 02.03.2018

 

Regie: Juri Rechinsky

 

mit Angela Gregovic, Dmitriy Bogdan, Maria Hofstätter, Raimund Wallisch uvm.

 

UGLY ist die Geschichte der Österreicherin Hanna und des Ukrainers Jura sowie deren Familien in Österreich und der Ukraine. Der Film schildert den Verlust der Liebe zwischen den beiden und den Niedergang ihrer Familien. Es ist ein Film über das menschliche Leiden und der scheinbaren Unmöglichkeit von Glück, ein Film über Beziehungen und wie sie scheitern, erstarren oder vom Alltag erdrückt werden. Es ist ein Film über Österreich und die Ukraine und wie verschiedene Mentalitäten einem ähnlichen Schicksal ausgesetzt sind an dem sie zerbrechen oder das sie letztendlich doch meistern.

RUTH BRAUER-KVAM

Das Regie Erstlingswerk von Ruth Brauer-Kvam: „Wiener Blut“ – A Soap Opera

 

Premiere: 16. März 2018 Bronski & Grünberg Theater

 

Mit Nele Neugebauer als Fürst Ypsheim-Gindelbach, Johannes Huth als Balduin Graf Zedlau, Salka Weber als Gräfin Gabriele, Julia Edtmeier als Demoiselle Franziska Cagliari, Tania Golden als Kagler, Florian Carove als Josef uvm

 

Seit Ruth Brauer-Kvams Begegnung mit Barrie Kosky am Schauspielhaus hat sie ihre Leidenschaft für die Operette entdeckt und den Wunsch die Operette einem jüngeren Publikum zugänglich zu machen. Daraus ist die Idee entschanden Johann Strauss Sohns „Wiener Blut“ am Bronski & Grünberg Theater zu inszenieren. Gemeinsam mit der Bühnenbildnerin Nora Pierer lehnte sie Wiener Blut an die Soap Operas der 80er Dallas und Denver Clan an, Kyrre Kvam unterstützte sie dabei als musikalischer Leiter. Auch die Wahl des Ensembles fiel außergewöhnlich aus. Frauen in Männerrollen und starke Charaktere sollen eine besondere Note schaffen.

 

Wiener Blut, A Soap Opera! Ganz frei nach Johan Strauß im Bronski und Grünberg! Schlager, Schleim und Schlüpfrigkeit! Es gibt a Ramasuri! Duri Duri Duri!

BLANKWEINEK

Single:  "Dann kommst du" (Vö: 27.10.2017)
 
Album: "Dahoam" (Vö: 27.10.2017)
 
 
Der Sound von BlankWeinek ist eine Verbindung von steirisch-bairischem Folk und Chanson - geht das überhaupt? 
Auf ihrem Debütalbum „Dahoam“ wagt das Duo BlankWeinek den Spagat.  Sie haben das steirisch-bairische Chanson erfunden. Behaupten BlankWeinek selbstbewusst. Doch was soll das sein? Wer an das französische Vorbild denkt, liegt falsch. Obwohl es ein paar Songs auf dem Album „Dahoam“ gibt, die durchaus diese Richtung einschlagen.