PROJEKTE

FRIEDBERG

Friedberg - Pass me on

Single Vö: 09.10.2020

 

Friedberg, eine der neuesten und meistdiskutierten komplett-weiblichen Bands, kehren heute mit ihrer Brandneuen Single „Pass Me On“ zurück. „Pass Me On“ ist Friedberg’s erste Veröffentlichung, seitdem sie bei Marathon Artists unterschrieben haben und ist jetzt überall erhältlich.

CLARA LOUISE

Buch: „Stimme der Leisen“ (Vö: 20.07.2020)

Album: „Verbunden“ (Vö 25.09.2020)

 

Emotionale Zeilen, die unter die Haut gehen, könnten in aktuellen Zeiten nicht passender sein. Die 27-jährige Wahl-Salzburgerin Clara Louise liefert tiefgründige Gedanken über die Welt und das individuelle Leben in Form von Musik und Gedichten. 

Mit über 200.000 Instagram-Follower und zwei erfolgreichen Gedichtbänden (beide Bestseller auf amazon) zählt sie zu den bekanntesten deutschsprachigen Lyrikern der Neuzeit. Am 20. Juli 2020 erscheint über ihren eigenen Verlag ihr drittes Buch „Stimme der Leisen“.

Auf der Bühne verbindet Clara Louise ihre Poesie mit Musik. Ihr viertes Studioalbum „Verbunden“, welches am 25. September 2020 erscheint, tut dies nun auch. Zehn selbstverfasste Songs im Singer-Songwriter-Stil werden mit zwei musikalisch unterlegten gesprochenen Gedichten kombiniert. Handgemachte Musik, die viele Überraschungen mit sich bringt und dabei stark berührt. Als Vorbote zum Album kommt am 07. August 2020 die berührende Single „Es war mir eine Ehre"

Als Support war Clara Louise bereits für Gregor Meyle, Glasperlenspiel, Glashaus und Joshua Radin zu sehen. Im letzten Jahr spielte sie ihre eigene, zum großen Teil ausverkaufte Tour in Deutschland. 


"Nach den Gedichten ist es still, manchmal wirkt es, als wage das Publikum nicht zu klatschen vor lauter Intimität. Vielleicht, weil Clara Louise vorliest, worüber ihr Publikum lieber privat nachdenkt." 
Süddeutsche Zeitung

 

Auf Amazons Lyrik-Bestsellerliste rangiert die 26-Jährige damit aktuell vor Rilke, Goethe und Ringelnatz. 

LYSAH

Stay A Little Longer (Single Vö: 07.08.2020)

 

Nach den Erfolgen mit ihren ersten beiden Singles "Stronger" und "Sail" kommt nun die neue Single von Lysah

"Stay A Little Longer” die neue Single von Lysah  - erzählt über das Verlangen, einen geliebten Menschen bei sich zu behalten, welcher zwar präsent ist aber gleichzeitig auch abwesend wirkt. Die fröhliche Melodie umspielt die leichte Verzweiflung und Abhängigkeit der Lyrics and bildet so ein energetisches Gesamtpaket.

 
Lysah arbeitet gerade an ihrem Debüt Album, das Anfang 2021 erscheinen wird.

JAKOB BUSCH

Viel mehr als Freundschaft (Single Vö: 03.07.2020)

 

Von der Großen Chance im TV bis zur Straßenmusik in ganz Europa, vom Noppen Air bis zum Nova Rock, von Hochzeiten bis zu 100 Jahr-Jubiläen, von Wohnzimmern bis zu Stadthallen – die letzten 10 Jahre hat er als JackTheBusch an die 800 Auftritte absolviert. Nach so ereignisreichen Jahren war eine Auszeit längst fällig. Ein Roadtrip durch Kalifornien brachte aber nicht nur die erhoffte Erholung und das große Abenteuer: Während einer langen Autofahrt durch Death Valley kommt plötzlich eine fixe Idee auf, der eine maßgebliche Entscheidung für die Zukunft folgte. Von nun an soll Material aus der Feder von Jakob Busch nur mehr unter seinem bürgerlichen Namen Jakob Busch erscheinen! Kurzerhand wird ein Tonstudio in Los Angeles für eine Nacht gebucht (Nachttarif -50%), die ersten Songskizzen entstehen, der Weg nach Hause ist geprägt von einer Reise in eine neue künstlerische Identität. „Schon komisch, dass oft eine gewisse Distanz und neue Eindrücke notwendig sind, um gewohnte Pfade zu verlassen und mit frischen Ideen weiter zu machen“, so Jakob Busch rückblickend. Seit diesem Zeitpunkt sind 15 Songs entstanden und derzeit arbeiten JB und sein Team intensiv an seinem Debutalbum (2021). Als erstes akustisches Lebenszeichen wird jetzt die Single „Viel mehr als Freundschaft“ erscheinen. „Ich habe mein Leben bis dato genossen, vor allem hinsichtlich Mädls, doch seit kurzem gibt es eine neue wichtige Person in meinem Leben die mich zu diesem autobiographischen Song inspiriert hat“.

LIKA DOSS

Marathon (Single VÖ: 03.07.2020)

 

In eine Musikerfamilie hineingewachsen, hat die 25-jährige Linzerin ihre Leidenschaft für Musik von klein auf ganz selbstverständlich entwickelt. Sie nahm Klavierunterricht und fühlte sich angeregt, viel und in alle Richtungen zu singen. Daneben sensibilisierte sich früh ihr Interesse für die menschliche Psyche, insbesondere für unterschiedliche Beziehungsphänomene. Die Sängerin und Songwriterin schloss im September 2019 ihr Masterstudium der klinischen Psychologie erfolgreich ab. Kaum verwunderlich, dass sich ihre deutschsprachigen Songs mit psychologischen Themen befassen. Lika liebt die Natur, hat ein Herz für Tiere und eine soziale Ader. Es ist ihr ein Bedürfnis, hinter die Fassaden zu blicken und nicht nur auf das Äußerliche zu achten und dem anderen nichts vorzumachen. So erarbeitete sie im Studio ihre Single „Marathon“, gemeinsam mit Alexander Kahr und Bernhard Wagner. Der Song ist rhythmisch und frech, hat elektronische Elemente, positive, sommerliche Vibes und einen alltagsnahen deutschen Text. Dabei geht es um zwei Freunde, die nie zusammenkommen. Wenn die eine Person der anderen nachläuft, läuft die andere davon. Nach dem Motto: Was ich nicht haben kann, ist interessant.

LYSAH

Sail (Single VÖ: 12.06.2020)

 
Die in Wien geborene Singer/Songwriterin Lysah hat einen Großteil ihres Lebens in der Kreativmetropole London verbracht. Dort konnte sie vieles an Erfahrung und Inspiration sammeln. Sie verbrachte viele Abende bei Jam Sessions und Open Mic Nights. Durch die unterschiedlichen musikalischen Einflüsse konnte Lysah ihr kreatives Ich fördern und festigen. Dabei war sie immer getrieben von ihren eigenen künstlerischen Vorstellungen ohne das Bedürfnis, sich an Vorbildern zu orientieren. 
Immer schon Motor ihres Schaffens waren die tiefen Emotionen dieser jungen Künstlerin, die sie schon sehr früh in ihren Liedern und Texten verarbeitete. Dabei war ihr immer wichtig ihre Leidenschaft zur klassischen Musik in ihre poppigen Lieder einfließen zu lassen und eine Fusion aus beiden Richtungen zu schaffen
 
Lysahs neue Single "Sail" ist eine wunderschöne Ballade, die quasi über Nacht entstand. Verunsichert von hohen Erwartungen und einem emotionalen Tief schrieb Lysah diesen Song, um sich aus einer persönlichen Krise zu holen. „Sail“ beschreibt eine persönliche aber auch sehr einsame Reise, die in einem Gefühl der Stärke und des Selbstbewusstseins endete, ein Song der vielleicht auch anderen hilft.
 
Von Sail erscheint auch ein Remix von DJ Selecta!

 

theater am spittelberg

Die Sommerbühne 2020 ab 1. Juli

Das Theater am Spittelberg mit einem täglich abwechselnden Programm und den sonntäglichen Kinderprogramm  - insbesondere in den Sommermonaten, in einer Zeit, in der große Bühnen normalerweise in Sommerpause gehen, hat eine unverzichtbare Rolle in der Wiener Kulturlandschaft .  

Die Absage all der Veranstaltungen, aufgrund der aktuellen Situation, hat wirtschaftliche Konsequenzen nicht nur für das Haus, sondern auch für unzählige Künstlerinnen und Künstler. Dies trifft vorwiegend österreichische Musikerinnen und Musiker, denn das Theater am Spittelberg bildet für sie eine Präsentationsplattform und ebenso eine wichtige Einnahmequelle.

 

Wir freuen uns daher sehr, das Theater am Spittelberg am 1. Juli zu eröffnen 

 

WELTWIENER

April (EP Vö: 15.05.2020)

 

April 2020 – diesen Monat haben wir alle daheim verbracht. Krass, oder?
 
In Woche 1 ist Netflix noch okay, in Woche 2 jagt man bereits wild dem nächsten Staubbüschel in der Wohnung hinterher. In Woche 3 geht’s dann langsam los. Songzeilen schießen in den Kopf, Melodien schreiben sich praktisch von selbst, ein ganzer Song passiert einfach. So entstand der Song „April“ und mit ihm  gleich eine Remix von der Debütsingle „Anders“, also entschloss man sich im Weltwiener Headquarter (natürlich bei einem online Meeting ;)) einstimmig, alles auf eine EP zu packen.
 
Auf ihrer ersten EP „April“ reflektieren die vier Jungs aus Wolkersdorf über die Liebe, über die Einsamkeit, über Gefühle und auch über…nervige Hypes. Muss ja mal gesagt werden.
 
Ein besonderes Special: ihre Debutsingle „Anders“ haben sie gleich mal in ein neues Soundkostüm gepackt. Aus tanzbarem Sommerhit wird melancholische Teetrinker-Musik. Lyrics, unverändert, alles gleich, alles normal.
Aber nicht genug der Specials: Neben dem altbekannten „Anders“ inkl. Remix und der aktuellen Single „Hypes“ findet auch der Song, der das ganze ins Rollen gebracht hat - „April“ – seinen Platz. Dieser Song entstand Stück für Stück daheim – in den diversen Wohnzimmern, Homestudios und Schlafzimmern der gesamten Bagage. Gitarrist Martin hatte da dieses Gitarrenriff, das plötzlich da war und niemanden mehr kalt ließ. Schlagzeuger, aber auch Produzent der Band, Andi, baute Beat, Synths & Co dazu. Flo (Bassist) und Philipp (Sänger und Gitarrist) kümmerten sich noch um Text, und Melodie  und schon war da ein Song, der noch immer niemanden aus der Runde kalt ließ.. Just in den Kopf gesetzt, holte Philipp noch eine liebe Freundin der Band -  Sängerin Kathi Kallauch - on Board. Lange Rede, kurzer Sinn: Ein zeitgemäßes, zum Nachdenken anregendes Stück Musik ist passiert, das alle in der Runde ins Schwitzen brachte. Raus damit. „Das müssen unsere Fans hören...“, da waren sich alle einig!

WILD CULTURE

Til you know (Single Vö: 21.02.2020)

 

Warum wird einem immer erst klar, was man an einem Menschen hatte, wenn er nicht mehr da ist? Das österreichische Produzenten-Duo Wild Culture hat das allgegenwärtige Dilemma zum Thema einer neuen Single gemacht, der wirklich jedem aus der Seele spricht.

 

Til you know‘ handelt vom Erkennen, wie wichtig eine Person ist“, erklären Florian und Felix.

Das wunderbare Pop-Duett entstand in Berlin gemeinsam mit Freunden, alle Sounds sind ausnahmslos organisch und handgemacht. „Sobald die ersten Akkorde gelegt waren, die ersten Vibes aufkamen und die ersten Gedanken ausgetauscht wurden, war klar, um was es gehen soll und alles andere kam in Sekundenschnelle von ganz alleine“, schwärmen Wild Culture, „denn jeder hat diese Story schon einmal erlebt.“

LARISSA FUCHS

in 

Glück Gehabt

Filmstart: 20.12.2019

 

Die in Tscheljabinsk / Russland geborene Larissa Fuchs kam mit 12 als Teil einer Aussiedlerfamilie nach Michelstadt in den deutschen Odenwald.

 

Die in Berlin und in Wien lebende Schauspielerin war bereits in zahlreichen Inszenierungen zu sehen und arbeitete unter anderem mit Regisseuren wie Luc Bondy, Peter Stein, Thomas Langhoff, Claus Peymann und Andrea Breth zusammen. 

2013 war sie in dem Kinofilm Wir sind jung. Wir sind stark. zu sehen sowie 2015 in den Fernsehproduktionen Kripo Bozen und Soko Wismar. 2017 unter der Regie von Christopher Schier im österreichischen Tatort – Die Faust.

 

Nun spielt sie an der Seite von Philipp Hochmair in dem Kinofilm „Glück gehabt“ unter der Regie von Peter Payer – „Glück gehabt“ beginnt als komödiantische Dreiecksgeschichte und steigert sich zu einem schwarzhumorigen Thriller, der einige Überraschungen bereit hält.

JURI RECHINSKY, MARIA HOFSTÄTTER

Ugly

 

Filmstart: 02.03.2018

 

Regie: Juri Rechinsky

 

mit Angela Gregovic, Dmitriy Bogdan, Maria Hofstätter, Raimund Wallisch uvm.

 

UGLY ist die Geschichte der Österreicherin Hanna und des Ukrainers Jura sowie deren Familien in Österreich und der Ukraine. Der Film schildert den Verlust der Liebe zwischen den beiden und den Niedergang ihrer Familien. Es ist ein Film über das menschliche Leiden und der scheinbaren Unmöglichkeit von Glück, ein Film über Beziehungen und wie sie scheitern, erstarren oder vom Alltag erdrückt werden. Es ist ein Film über Österreich und die Ukraine und wie verschiedene Mentalitäten einem ähnlichen Schicksal ausgesetzt sind an dem sie zerbrechen oder das sie letztendlich doch meistern.

RUTH BRAUER-KVAM

Das Regie Erstlingswerk von Ruth Brauer-Kvam: „Wiener Blut“ – A Soap Opera

 

Premiere: 16. März 2018 Bronski & Grünberg Theater

 

Mit Nele Neugebauer als Fürst Ypsheim-Gindelbach, Johannes Huth als Balduin Graf Zedlau, Salka Weber als Gräfin Gabriele, Julia Edtmeier als Demoiselle Franziska Cagliari, Tania Golden als Kagler, Florian Carove als Josef uvm

 

Seit Ruth Brauer-Kvams Begegnung mit Barrie Kosky am Schauspielhaus hat sie ihre Leidenschaft für die Operette entdeckt und den Wunsch die Operette einem jüngeren Publikum zugänglich zu machen. Daraus ist die Idee entschanden Johann Strauss Sohns „Wiener Blut“ am Bronski & Grünberg Theater zu inszenieren. Gemeinsam mit der Bühnenbildnerin Nora Pierer lehnte sie Wiener Blut an die Soap Operas der 80er Dallas und Denver Clan an, Kyrre Kvam unterstützte sie dabei als musikalischer Leiter. Auch die Wahl des Ensembles fiel außergewöhnlich aus. Frauen in Männerrollen und starke Charaktere sollen eine besondere Note schaffen.

 

Wiener Blut, A Soap Opera! Ganz frei nach Johan Strauß im Bronski und Grünberg! Schlager, Schleim und Schlüpfrigkeit! Es gibt a Ramasuri! Duri Duri Duri!

BLANKWEINEK

Single:  "Dann kommst du" (Vö: 27.10.2017)
 
Album: "Dahoam" (Vö: 27.10.2017)
 
 
Der Sound von BlankWeinek ist eine Verbindung von steirisch-bairischem Folk und Chanson - geht das überhaupt? 
Auf ihrem Debütalbum „Dahoam“ wagt das Duo BlankWeinek den Spagat.  Sie haben das steirisch-bairische Chanson erfunden. Behaupten BlankWeinek selbstbewusst. Doch was soll das sein? Wer an das französische Vorbild denkt, liegt falsch. Obwohl es ein paar Songs auf dem Album „Dahoam“ gibt, die durchaus diese Richtung einschlagen. 

WILD CULTURE

Single: See You Again (Vö: 07.07.2017)

 

Das österreichische Deep House-Duo Wild Culture meldet sich mit ihrer neuen Single „See You Again“ zurück. 

Inspirieren lassen haben sich Florian und Felix, die Köpfe hinter Wild Culture, von den unendlichen Weiten Australiens, die sie auf ihrer Tour erkundeten. „Mit diesem Titel wollen wir einer ganz besonderen und einzigartigen Person ein Andenken widmen! Dieser tief emotionale Song wird ihn nicht nur für uns unvergesslich machen“ so Fellier.

SEMINO ROSSI

Album: Ein Teil von mir (Vö: 23.06.2017)

"Ein Teil von mir": Das Motto steht für Musik, Heimat und Familie. Das sind die drei wichtigsten Elemente in Semino Rossis Leben. Ein Song auf dem Album der alle drei vereint, ist "Zuhaus ist da, wo man dich liebt". Ein wunderschönes musikalisches Statement zu Werten, Wurzeln und Lebenswegen.

ADAM TRENT

The Road Trick

... oder die abenteuerliche Reise des „Futurist“ Adam Trent durch Europa und Marokko

in 10 Folgen ab 11. Mai 2017 auf Red Bull TV

 

Adam Trent, einer der im Moment stärksten Newcomer in der Magierszene durchbricht in seinem Roadtrip durch 13 Länder kulturelle Barrieren und lernt die Europäer und Marokkaner durch das Wunder der Magie kennen.

 

Der in Amerika als „The Futurist“ bekannte Adam Trent begann schon mit 9 Jahren auf Kindergeburtstagen aufzutreten, mit 13 Jahren absolvierte er bereits  seine ersten Vorstellungen auf Firmenveranstaltungen und mit 14 Jahren machte er erstmals mit Auftritten in Fußgängerzonen auf sich aufmerksam. Er machte einen Abschluss in „Finanzwirtschaft und Entertainment Marketing“ und wie er selbst sagt, lernte er dabei „wie er einen Tiger von der Steuer abschreiben kann“. Adam Trent trat trotz seines jungen Alters bereits am Broadway in der Show „The Illusionists“ und bei Ellen DeGeneres oder America Got Talent auf. Er gewann jede Menge Preise, engagiert sich auch sehr im Charity Bereich und veröffentlicht nun auf Red Bull TV seine erste eigene Serie „The Road Trick“. Im Zuge der Dreharbeiten in Budapest traf Adam Trent sogar Ernö Rubik, den Erfinder des Rubiks Cube Zauberwürfel.

MAXIMILIAN HAIDBAUER, JON ROSE

WAVES FOR WATER

 

ab 22.03.2017 auf Red Bull TV als Video-on-Demand

 

Regie: Maximilian Haidbauer

 

unter anderem mit Rosario Dawson, Patricia Arquette und Neymar Jr.

 

Red Bull TV präsentiert exklusiv die DokumentationWaves for Water“ - die inspirierende Geschichte von Jon Rose und seinem Weg vom Pro Surfer zum Gründer einer renommierten international arbeitenden Non-Profit Organisation. 

Die atemberaubende Dokumentation „Waves for Water“ thematisiert die Weltwasserkrise und rückt Personen in den Blickpunkt, die sich der Aufgabe verschrieben haben, alle Menschen mit sauberem Trinkwasser zu versorgen!

ANDREAS KAIBLINGER

Die Geschichte hinter "Essen Lieben" - der erste Foodblog eines Sternekochs 

 

Der Salzburger Hauben- und Sternekoch Andreas Kaiblinger ist ein Unikat in der Kochszene.

 

Bekannt als zurückhaltender und bodenständiger Spitzenkoch, der sich vor allem auf die Kunst des Kochens uns Genießens spezialisiert, gehört er zu den besten Köchen Österreichs. Neben seinem Gourmet-Restaurant „Esszimmer“, welches mit drei Hauben und einem Stern ausgezeich- net ist, erönet er vor gut einem Jahr den Imbiss „Esseck“. Kaiblinger ist ein geerderter Familienmensch, der auch auf unkompliziertes Essen steht. Was ihm jedoch immer ganz besonders wichtig ist: Qualität und Genuss. 

Im Sommer 2016 gründet Andreas Kaiblinger als erster Sternekoch einen eigenen Foodblog. Er taufte das Baby „Essen Lieben“ und kreiert Rezepte für Menschen, die sowohl auf ihre Figur und Gesundheit achten, als auch auf Genuss nicht verzichten möchten. Er selbst hat mit seiner eigenen Ernährungsform, welche sich an dem Trennkost-Prinzip orientiert, innerhalb von einem Jahr 17kg abgenommen.  

TRAVIS RICE

The Fourth Phase

 

Filmstart: 3. Oktober 2016

 

Snowboardikone Travis Rice und sein Team von The Art of FLIGHT folgen dem nordpazifischen Wasserstrom auf einer metaphysischen Reise zu den fantastischen Gebirgsland- schaften von Japan und Russland bis Alaska. Sie erforschen dabei völlig unberührtes Terrain und halten dabei meditative Naturaufnahmen und atemberaubende Wintersport-Sequen- zen fest, wie es sie bisher nie zu sehen gab. THE FOURTH PHASE ist ein Film für alle, die sich gerne von kühnen Expe- ditionen und großartigen Naturspektakeln faszinieren lassen. 

LAITH AL-DEEN

Album: Bleib unterwegs 

VÖ: 15.07.2016

 

Am 2. und 3. September 2016 Live bei der Starnacht in der Wachau
 
Laith hat es sich nicht gemütlich gemacht. Hätte er aber durchaus können, auf der Million verkaufter Tonträger, den Goldenen Platten und dem sensationellen Erfolg seines letzten Albums, das die Charts auf Platz 2 geentert hat und allseits hochgelobt wurde. Ist aber nicht sein Ding, dieses Langmachen auf Lorbeeren. Ihn treiben tausend Dinge um, die er 2016 konsequenter denn je ausspricht und kompromisslos offenlegt. Laith Al-Deen macht Frieden mit der Veränderung und entscheidet sich für: „Bleib unterwegs“.