PROJEKTE

LYSAH

Sail (Single VÖ: 12.06.2020)

 
Die in Wien geborene Singer/Songwriterin Lysah hat einen Großteil ihres Lebens in der Kreativmetropole London verbracht. Dort konnte sie vieles an Erfahrung und Inspiration sammeln. Sie verbrachte viele Abende bei Jam Sessions und Open Mic Nights. Durch die unterschiedlichen musikalischen Einflüsse konnte Lysah ihr kreatives Ich fördern und festigen. Dabei war sie immer getrieben von ihren eigenen künstlerischen Vorstellungen ohne das Bedürfnis, sich an Vorbildern zu orientieren. 
Immer schon Motor ihres Schaffens waren die tiefen Emotionen dieser jungen Künstlerin, die sie schon sehr früh in ihren Liedern und Texten verarbeitete. Dabei war ihr immer wichtig ihre Leidenschaft zur klassischen Musik in ihre poppigen Lieder einfließen zu lassen und eine Fusion aus beiden Richtungen zu schaffen
 
Lysahs neue Single "Sail" ist eine wunderschöne Ballade, die quasi über Nacht entstand. Verunsichert von hohen Erwartungen und einem emotionalen Tief schrieb Lysah diesen Song, um sich aus einer persönlichen Krise zu holen. „Sail“ beschreibt eine persönliche aber auch sehr einsame Reise, die in einem Gefühl der Stärke und des Selbstbewusstseins endete, ein Song der vielleicht auch anderen hilft.
 
Von Sail erscheint auch ein Remix von DJ Selecta!

 

theater am spittelberg

Die Sommerbühne 2020 ab 1. Juli

Das Theater am Spittelberg mit einem täglich abwechselnden Programm und den sonntäglichen Kinderprogramm  - insbesondere in den Sommermonaten, in einer Zeit, in der große Bühnen normalerweise in Sommerpause gehen, hat eine unverzichtbare Rolle in der Wiener Kulturlandschaft .  

Die Absage all der Veranstaltungen, aufgrund der aktuellen Situation, hat wirtschaftliche Konsequenzen nicht nur für das Haus, sondern auch für unzählige Künstlerinnen und Künstler. Dies trifft vorwiegend österreichische Musikerinnen und Musiker, denn das Theater am Spittelberg bildet für sie eine Präsentationsplattform und ebenso eine wichtige Einnahmequelle.

 

Wir freuen uns daher sehr, das Theater am Spittelberg am 1. Juli zu eröffnen 

 

WELTWIENER

April (EP Vö: 15.05.2020)

 

April 2020 – diesen Monat haben wir alle daheim verbracht. Krass, oder?
 
In Woche 1 ist Netflix noch okay, in Woche 2 jagt man bereits wild dem nächsten Staubbüschel in der Wohnung hinterher. In Woche 3 geht’s dann langsam los. Songzeilen schießen in den Kopf, Melodien schreiben sich praktisch von selbst, ein ganzer Song passiert einfach. So entstand der Song „April“ und mit ihm  gleich eine Remix von der Debütsingle „Anders“, also entschloss man sich im Weltwiener Headquarter (natürlich bei einem online Meeting ;)) einstimmig, alles auf eine EP zu packen.
 
Auf ihrer ersten EP „April“ reflektieren die vier Jungs aus Wolkersdorf über die Liebe, über die Einsamkeit, über Gefühle und auch über…nervige Hypes. Muss ja mal gesagt werden.
 
Ein besonderes Special: ihre Debutsingle „Anders“ haben sie gleich mal in ein neues Soundkostüm gepackt. Aus tanzbarem Sommerhit wird melancholische Teetrinker-Musik. Lyrics, unverändert, alles gleich, alles normal.
Aber nicht genug der Specials: Neben dem altbekannten „Anders“ inkl. Remix und der aktuellen Single „Hypes“ findet auch der Song, der das ganze ins Rollen gebracht hat - „April“ – seinen Platz. Dieser Song entstand Stück für Stück daheim – in den diversen Wohnzimmern, Homestudios und Schlafzimmern der gesamten Bagage. Gitarrist Martin hatte da dieses Gitarrenriff, das plötzlich da war und niemanden mehr kalt ließ. Schlagzeuger, aber auch Produzent der Band, Andi, baute Beat, Synths & Co dazu. Flo (Bassist) und Philipp (Sänger und Gitarrist) kümmerten sich noch um Text, und Melodie  und schon war da ein Song, der noch immer niemanden aus der Runde kalt ließ.. Just in den Kopf gesetzt, holte Philipp noch eine liebe Freundin der Band -  Sängerin Kathi Kallauch - on Board. Lange Rede, kurzer Sinn: Ein zeitgemäßes, zum Nachdenken anregendes Stück Musik ist passiert, das alle in der Runde ins Schwitzen brachte. Raus damit. „Das müssen unsere Fans hören...“, da waren sich alle einig!

WILD CULTURE

Til you know (Single Vö: 21.02.2020)

 

Warum wird einem immer erst klar, was man an einem Menschen hatte, wenn er nicht mehr da ist? Das österreichische Produzenten-Duo Wild Culture hat das allgegenwärtige Dilemma zum Thema einer neuen Single gemacht, der wirklich jedem aus der Seele spricht.

 

Til you know‘ handelt vom Erkennen, wie wichtig eine Person ist“, erklären Florian und Felix.

Das wunderbare Pop-Duett entstand in Berlin gemeinsam mit Freunden, alle Sounds sind ausnahmslos organisch und handgemacht. „Sobald die ersten Akkorde gelegt waren, die ersten Vibes aufkamen und die ersten Gedanken ausgetauscht wurden, war klar, um was es gehen soll und alles andere kam in Sekundenschnelle von ganz alleine“, schwärmen Wild Culture, „denn jeder hat diese Story schon einmal erlebt.“

LARISSA FUCHS

in 

Glück Gehabt

Filmstart: 20.12.2019

 

Die in Tscheljabinsk / Russland geborene Larissa Fuchs kam mit 12 als Teil einer Aussiedlerfamilie nach Michelstadt in den deutschen Odenwald.

 

Die in Berlin und in Wien lebende Schauspielerin war bereits in zahlreichen Inszenierungen zu sehen und arbeitete unter anderem mit Regisseuren wie Luc Bondy, Peter Stein, Thomas Langhoff, Claus Peymann und Andrea Breth zusammen. 

2013 war sie in dem Kinofilm Wir sind jung. Wir sind stark. zu sehen sowie 2015 in den Fernsehproduktionen Kripo Bozen und Soko Wismar. 2017 unter der Regie von Christopher Schier im österreichischen Tatort – Die Faust.

 

Nun spielt sie an der Seite von Philipp Hochmair in dem Kinofilm „Glück gehabt“ unter der Regie von Peter Payer – „Glück gehabt“ beginnt als komödiantische Dreiecksgeschichte und steigert sich zu einem schwarzhumorigen Thriller, der einige Überraschungen bereit hält.

TRICKY NIKI - NIKIpedia

Tricky Niki - NIKIpedia

 

Die Österreich Premiere: 05.11.2019

 

Es passieren schon komische Dinge in dieser Welt: Da gibt es einen Vampir, der kein Blut sehen kann, Eine Ausbildung zum Jedi geht mächtig daneben. Ein heißblütliger Drache fängt plötzlich selbst Feuer. Topflappen sorgen für ein kleines Wunder.

 

Und was hat das alles mit Nikis Omi zu tun?

 

Ja, es ist schon eine wundersame Welt voller Mysterien und schräger Pointen, in die Multitalent TRICKY NIKI das Publikum diesmal mitnimmt: Seine eigene!

 

Regie: Bernhard Murg

THEATER AKZENT

Saison 2019/2020

 

Die Spielsaison 2019/2020 im Theater Akzent hat wieder einiges zu bieten:

die Saision beginnt mit der Jubiläumsgala zum 30jährigen Bestehen des Theaters mit vielen prominenten Gästen der letzten 30 Jahre! Es folgen Familie Flöz mit einer Doppelvorstellung des Programms Theatro DelusioTim Fischer mit neuem Programm, das beliebte WOMEN Festival (diesmal mit Simone KopmajerPaendaMaria Bill und Christine Boville), der jüdische Schwerpunkt Ach, Sie sind mir ja so bekannt mit  Nicole Beutler & Hans SiglErwin SteinhauerCornelius Obonya und Andrea Eckert, drei Konzerte der Tindersticks und natürlich das beliebte Familenfest. 

KRISTINA SPRENGER & ERNI MANGOLD

Silvester im akzent (31.12.2019)

 

Erni Mangold (31.12.2019 - 16:00 Uhr)

 

Der Silvester-Nachmittag 2019 mit Erni Mangold ist einerseits dem Werk der von ihr hochgeschätzten Dichterin Elfriede Gerstl gewidmet, andererseits persönlichen Begebenheiten und Anekdoten und dem direkten Dialog mit dem Publikum. Moderation: Doris Priesching, Journalistin („Der Standard“) und Autorin von Mangolds herausragender Biographie „Lassen Sie mich in Ruhe“. Konträr zum Buchtitel, sind an diesem Nachmittag Fragen aus dem Publikum ausdrücklich erwünscht!

 

Kristina Sprenger & Band - Rendezvous mit Hildegard, (31.12.2019, 19:30 Uhr)

 

TV- und Publikumsliebling Kristina Sprenger begibt sich auf eine lustvolle Reise in Hildegard Knefs Seelenleben, und wird die Kunst der „unverwechselbaren Hildegard“, die sich durch ihre Ehrlichkeit, Schnörkellosigkeit und ihren abgeklärten Witz ausgezeichnete, in einer vergnüglichen Zeitreise zum Jahreswechsel im Theater Akzent aufleben lassen. Unterstützt wird sie dabei von ihrem musikalischen Leiter Otmar Binder und seiner Band, die die weltbekannten Chansons der rotzigen Diva mit der markanten, unvergessenen Stimme frisch und mutig ins Heute holen. Gute Unterhaltung und viel Vergnügen!

CLARA LOUISE

„Zurück zum alten Kirschbaum“ (Gedichtband, Vö: 09.09.2019)

 Aktuell Platz #1 der Amazon Bestenliste!


"Um herauszufinden, warum man so ist, wie man ist, warum man so lebt, wie man lebt, muss man vielleicht auch manchmal Rätsel entschlüsseln und das habe ich getan. Ich habe komplett frei Tagebuch geführt und hoffe, dass du dich in einigen Zeilen wiederfindest, denn ich weiß, dass wir alle so viel miteinander teilen, worüber wir nicht sprechen" - Clara Louise 

 

In ihrem zweitenGedichtband „Zurück zum alten Kirschbaum“ pendelt Clara Louise zwischen der Vergangenheit, dem Hier und Jetzt und Zukunftsillusionen. Sich von alten Mustern zu befreien, nachdem man diese erkannt hat, um ein glücklicheres und gesunderes Leben zu führen - auf diese Reise nimmt uns die Lyrikerin in ihrer eigenen Sprache mit.

Neben den Texten beinhaltet der Gedichtband ebenfalls Zeichnungen von Clara Louise. Ihre Gedanken berühren viele LeserInnen, die sich mit den authentischen und nahbaren Zeilen identifizieren können. Auf Instagram hat Clara Louise bereits über 140.000 Follower. Der erste Gedichtband hat sich innerhalb weniger Monate über 15.000 Mal verkauft. Sie schreibt ihre „bluesigen" Gedichte über das Leben, die Liebe und das Leitthema Selbstfindung bereits, seitdem sie 13 Jahre alt war und ist seit vielen Jahre auch als Liedermacherin tätig.Ab 11. Oktober geht Clara Louise auf Deutschlandtournee!

BERNARD-HENRI LEVY

Philosoph, Aktivist und Filmemacher Bernard-Henri Lévy erstmals mit seinem Stück “LOOKING FOR EUROPE” in Österreich!

 

Uraufführung in Österreich: 18. März 2019 im Wiener Theater Akzent!

 

Seit mehr als vier Jahrzehnten ist Lévy eine außergewöhnliche Persönlichkeit auf der Weltbühne und eine der moralischen Stimmen unserer Zeit. Die Theaterproduktion LOOKING FOR EUROPE, wendet sich nur wenige Wochen vor den Wahlen zum Europäischen Parlament an ein Europa von heute, das sich dem Aufstieg des Nationalismus und Populismus gegenüber sieht. Die Aufführung ist ein Mahnruf an die Befürworter der Demokratie. “Es ist immer noch Zeit, sich an das Europäische Erbe von Erasmus, Dante, Goethe, Simone Veil und Vaclav Havel zu erinnern,” meint Bernard-Henri Lévy, “die Dämonen des Totalitarismus, des Krieges und der Armut zu vertreiben und die europäischen Werte wie Liberalismus, Humanismus und die Gemeinsamkeit wieder in den Vordergrund zu bringen.“

Diese Aufführung ist Teil der LOOKING FOR EUROPE Europa Tournee und eine Kampagne für Europa. Vom 5. März bis zum 20. Mai 2019 wird Bernard-Henri Lévy durch 20 Städte am ganzen Kontinent reisen und sein Stück aufführen. In jeder Stadt wird der Text auf die jeweilige Situation des Landes abgestimmt.

Zusätzlich zur Theaterproduktion wird eine Webseite kreiert, auf der das Publikum und die Follower die Möglichkeit haben Fragen zu stellen, die dann Teil der Aufführung werden können.

CORNELIUS OBONYA

mit seinem Programm

 

Gern hart und komisch

 

am 13.02.2015 im Theater Akzent

 

Gedichte und Skurrilitäten von Robert Gernhardt, rezitiert vom großartigen Schauspieler Cornelius Obonya, dem neuen „Salzburger Jedermann“ und serviert mit feiner und energiegeladener europäischer Salonmusik von Erik Satie, Harald Saeverud, Kurt Weill, Sergej Prokofieff, Alexander Novikov, Alexander N. Skrjabin, Alain Romans, Nino Rota, Marti Innanen und Henry Theel.

CLARA LOUISE

Single: Auf Ewig Dein

VÖ: 23.01.2015

 

Clara Louise ist eine vielversprechende Newcomerin in der deutschsprachigen Musiklandschaft. Dabei ist die Singer/Songwritern schon lange als Musikerin tätig und sticht heute besonders heraus, weil sie tatsächlich alles in Eigenregie betreibt.

 

FRITZ KARL

in 

Du hörst mir ja doch nie zu...

Theater Akzent: 28.01.2015

 

Der vielfach ausgezeichnete österreichische Schauspieler Fritz Karl tritt nach 7 Jahren Bühnenabstinenz erstmals wieder in Wien auf und rezitiert den brasilianischen Satiriker und Bestsellerautor Luis Fernando Verissimo: „Kleine Lügen. Die besten Storys aus:  Du hörst mir ja doch nie zu...“ und wird von Tango de Salón musikalisch begleitet.

 

GABRIELA BENESCH & ERICH FURRER

in HILFE, WIR SIND ERLEUCHTET!

Ein Comedy-Abend zur Bewusstseins-Erheiterung!

 

Premiere: 26.Februar 2015 Theater Akzent, Wien   

 

Nach ihrer fulminanten Solo-Show CAVEWOMAN (bereits über 10 000 Zuschauer!) begeistert Schauspielerin und Kabarettistin GABRIELA BENESCH jetzt gemeinsam mit dem mehrfach ausgezeichneten Schweizer Comedian ERICH FURRER in ihrem neuen Kabarettprogramm „HILFE, WIR SIND ERLEUCHTET!“

 

PETER ARISTONE & MELANIE C

Single: "Cool As You" (Vö: 25.04.2014

)

 

Melanie C und Peter Aristone lernten sich in Los Angeles kennen, als Peter „Cool as You“ schrieb. Peter Aristones Produzent Greg Haver lud Melanie C ins Studio ein und herauskam ein eine wunderschönes Duett „Cool As You" ist eine kraftvolle melodische Ballade mit einem eingängigen Refrain und starken Vokalharmonien. Der Song erzählt vom Anfangsstadium einer Beziehung zweier Liebenden, die ihren Weg zueinander finden und sich kennen lernen. Melanie C sagte dazu:
„Ich hatte so viel Glück in meiner Karriere mit verschiedenen Künstlern zu arbeiten, ich liebe Kollaborationen, besonders mit anderen Sängern. Als ich "Cool As You“ hörte war ich so aufgeregt bei diesem Projekt mitarbeiten zu können und genoss die Zusammenarbeit mit Peter sehr!". 

HUBERT CANAVAL & CORINNA MILBORN

 

Macht Energie

Ein Film von Hubert Canaval

Filmstart: 07.03.2014

 

Der Kampf um Öl und Gas, Atom- und Klimakatastrophen – das sind die Auswirkungen des immer schneller steigenden Energiebedarfs. Kann es so weitergehen wie bisher? Hubert Canaval und Corinna Milborn fragen nach: „Macht Energie“ lässt Pioniere und Kritiker, Rebellen und Profiteure zu Wort kommen. 

Vom Produzenten von „We feed the World” und „More than Honey”.

SEIWALD & TOPF

Album: Leb' (Vö: 31.01.2014)

Single: A bunter Vogl

 

Zwei Jahre nach ihrem Halbfinal-Einzug bei „Die Großen Chance“, begeben sich die blinde Sängerin Sandra Seiwald und ihre kongeniale Partnerin am Klavier Gudrun Topf ein wenig auf die Spuren des guten alten Austro-Pops!

Sandra singt wie sie redet – und redet wie sie singt, das macht diese junge Grazerin mit Tiroler Wurzeln so unverkennbar. 

„…genieß den Tag, genieß die Zeit, …gemeinsam tamma musizier’n, du kannst dei Leben dirigier’n…so ist des Leben!“ so das Lebensmotto dieser beiden Powerfrauen.

 

EVA MARIA MAROLD

Album "Ziemlich 30" (Vö: 11. Oktober 2013)

 „Was !? Jetzt singt sie auch noch?!“

„Gott-sei-Dank !! Sie singt WIEDER !!“

 

Nach beinahe zwei Jahrzehnten, in denen Eva Maria Marold zahlreiche große Musical-Rollen in Österreich und Deutschland spielte, dann vom Musical übers Kabarett zum Schauspiel und zur Schriftstellerei  kam, kehrt sie nun mit ihrem aktuellen Album „Ziemlich30“ zu ihren Wurzeln, dem Gesang, zurück.

Ja, und ziemlich 30 ist sie in der Zwischenzeit geworden.

GABRIELA BENESCH ist Cavewoman

Das ultimative Kabarettvergnügen für Sie…und Ihn!

 

Frech, charmant und hinreißend komisch kehrt CAVEWOMAN am 27. September 2013 aufgrund des großen Erfolges wieder ins Theater Akzent zurück!

von Emma Peirson 
Regie: Erich Furrer  

 

In dieser fulminanten Solo- Show gibt CAVEWOMAN Gabriela Benesch überlebenswichtige Tipps zur Haltung und Pflege eines beziehungstauglichen Partners und nutzt die letzten Stunden vor ihrer Trauung, um dem Publikum einen Schnellkurs in Sachen Mann-Frau Beziehung zu geben.

Treffsicher und hinreißend komisch! Mit jeder Menge Selbstironie und Witz!

APPUM

Produktentwicklung

 

Die Entwicklung des „Appum“ ist ein von Departure (der Kreativagentur der Stadt Wien) gefördertes Projekt. Eine Multimedia App für Smartphones, die die Konvergenz aller bisherigen Musik Vertriebskanäle in einem neuem Medium nach dem Motto „mobile first“ darstellt.