PROJEKTE

STEFANIE WERGER

Madagaskar/ Jeder Mensch hat an Engel (Single)  Vö: 23.11.2013
Südwind (Album) Vö: 7.10.2011

 

„Und immer wenn du lächelst, wärmt mi des von innen
wia a schöner Frühlingstog im März und immer wenn du mi umoamst
wird jedes Eis zerrinnen, dann foaht a Prise Südwind durch mei Herz“

 

Jetzt einmal ganz ehrlich: Brauchen Zeilen wie diese oben stehenden, brauchen die eine Überschrift? Diese Textzeilen stammen aus der Feder von Frau Werger. Steffi, Stefanie auf jeden Fall der ‚starke Felsen‘ in Österreichs Singer- Songwriterszene.

LUTTENBERGER*KLUG

Unsere Zeit (Album) Vö: 25.02.2010

 

"Wir sind schon mit 15 und 17 gemeinsam auf der Bühne gestanden. Eigentlich ist es ja ganz natürlich, dass wir uns weiterentwickelt haben, und nicht mehr die Mädchen von damals sind. Den größten Schritt haben wir sicher im vergangenen Jahr gemacht", meint die 22-jährige Chrissi. "Wir haben uns früher sehr viel einreden lassen, was wir singen, wie wir uns anziehen sollen, wie unser Image sein muss. Das ist jetzt vorbei. Jetzt entscheiden wir selbst und bringen unsere persönliche Note mit ein." Dafür haben sie sich ein völlig neues Team zusammengestellt und zu Universal Music gewechselt. "Es ist schön, wie viel freie Hand uns Universal lässt." Wer also Luttenberger*Klug wirklich kennen lernen will, der kann das jetzt tun. "Richtig `wir`sind wir erst jetzt. Und das fühlt sich im Moment wirklich gut an!" Für die beiden ist "Unsere Zeit" angebrochen - und so haben sie auch ihr brandneues Album genannt.

 

Weitere Projekte

Christina Stürmer - In dieser Stadt (Album) Vö: 29.04.2009
Christina Stürmer - Laut-los (Album) Vö: 18.04.2008

 

...

SCHICKIMICKI CLUB

Z’teia (Single Vö: 30.10.2020)
 
Das Leben ist schön, ja. Das Leben ist teuer, ja. 
Über diese suboptimale Diskrepanz philosophieren viele miteinander und mit sich selbst.
SCHICKIMICKI CLUB haben diesem Gedanken einen Song verpasst, der gerade in Zeiten wie diesen dem besoffenen Mittelstand aus der Seele spricht. Das Austropop-Duo mit dem höchsten Polyesteranteil scheut sich nicht davor, die unverblümte Wahrheit über Geld- & Goldsorgen auszusingen.
 
Im Traum noch inmitten eines Banküberfalls, in der Realität restfett und zerstört auf der Bank im Wirtshaus - oder? 
Die 2 (einzigen) Protagonisten und zugleich (einzigen) Mitglieder des Clubs, Rolf Cabrio & Disco Dony, haben wieder mal den Zahn der Zeit getroffen und vermengen Hip Hop mit Austropop, Eminem und Falco, Bier und Wein. Mit ihrer mondänen Lockerheit machen die beiden den sympathischen österreichischen Grant wieder salonfähig. Wie dieses große Vorhaben ausgehen wird, sieht man im Musikvideo von „Z’teia“ - anschnallen!

VERENA WAGNER

Heast du mi
(Single VÖ: 23.10.2020)
 

„Heast du mi“, die dritte Single von Verena Wagner, beschreibt die Situation zweier Menschen, die sich lieben, aber im Laufe der Zeit entfremdet und scheinbar verloren haben. „Heast du mi“ ist ein Hilferuf und erzählt vom Versuch und der Hoffnung, eine große Liebe doch noch retten zu können. 

 
Das Debütalbum von Verena Wagner erscheint im Frühjahr 2021.

LIKA DOSS

Besser so 
(Single Vö: 16.10.2020)
 
In eine Musikerfamilie hineingewachsen, hat die 25-jährige Linzerin ihre Leidenschaft für Musik von klein auf ganz selbstverständlich entwickelt. 
Sie nahm Klavierunterricht und fühlte sich angeregt, viel und in alle Richtungen zu singen. Daneben sensibilisierte sich früh ihr Interesse für die menschliche Psyche, insbesondere für unterschiedliche Beziehungsphänomene.
Die Sängerin und Songwriterin schloss im September 2019 ihr Masterstudium der klinischen Psychologie erfolgreich ab. Kaum verwunderlich, dass sich ihre deutschsprachigen Songs mit psychologischen Themen befassen.
Lika liebt die Natur, hat ein Herz für Tiere und eine soziale Ader. Es ist ihr ein Bedürfnis, hinter die Fassaden zu blicken und nicht nur auf das Äußerliche zu achten und dem anderen nichts vorzumachen. 
Ihre neueste Single „Besser so“ erarbeitete sie im Studio wieder gemeinsam mit Alexander Kahr. Mit ihrer neuen Single erzählt Lika Doss vom Abschied nehmen. Die Fähigkeit loszulassen, dort wo es notwendig und besser so ist...
 
„Ich schau dir nach, doch lauf dir nicht mehr hinterher
Es macht irgendwie Sinn
Es führt nirgendwo hin
 
Denn du bist rastlos und ich lass los
Ich fass es nur noch nicht
Ist das hier Endstation“

JAKOB BUSCH

Bild an der Wand

(Single Vö: 02.10.2020)


Wieder dieser Junge von der Straße…

Seine unverkennbare, raue Stimme haben Sie vielleicht schon das eine oder andere mal LIVE gehört: jahrelang besang Jakob Busch, damals noch als JackTheBusch, die Straßen Europas.  Mit seiner Debütsingle „Viel mehr als Freundschaft“ sorgte der Straßenmusiker gehörig für Aufsehen im Radio und mit zehntausenden Aufrufen im Internet konnte er sich über 10.000 monatliche Hörer sichern. 

Das Erfolgsrezept bleibt auch bei „Bild an der Wand“ das gleiche.

MINTHA

Es wird alles hell
(Single Vö: 16.10.2020)
 
 
Zerbrechlich. Berührend. Fast spirituell. So lässt sich Minthas neue Single „Es wird alles hell“ wohl am besten beschreiben. Die Linzer Singer-Songwriterin verarbeitet darin Rückschläge und Tiefen ihres Lebens – gibt dabei aber auch eine ordentliche Portion Hoffnung mit. 
Genau wie ihre Single „laut“, die bereits tausende Hörer auf YouTube begeistern konnte, ist „Es wird alles hell“ musikalisch sowohl Pop als auch Schlager. Berührend schon aufgrund der Verletzlichkeit, die man ihrer Stimme in jeder Sekunde anhört.

LYSAH

Lysah - Will It Be You

Single Vö: 25.09.2020

 

Lysah sorgt für pure Emotion mit ihrem neuen Video!

 

Die in Wien geborene Singer/Songwriterin Lysah hat einen Großteil ihres Lebens in der Kreativmetropole London verbracht. Dort konnte sie vieles an Erfahrung und Inspiration sammeln. Nach ihren ersten Singles „Stronger“, „Sail“ und „Stay a little longer“ kommt nun die neue Single „Will It Be You"

… in den letzten Sekunden dieses Planeten will ich deine Hand halten … „Will it be you“ ist inspiriert von der finalen Szene von Rogue One: A Star Wars Story. Dystopisch. Episch. Emotional. Die junge Vollblutmusikerin steht für spektakuläre Arrangements gemischt mit elektronischem Sound. Im Zentrum aber immer eine starke, echte Stimme am Klavier. Mit ihren bisherigen Songs konnte Lysah schon national im Radio begeistern und wurde international ge-remixt. 

WILD CULTURE

What U Do (Single Vö: 24.07.2020)

 

Nach Jahren der musikalischen Weiterentwicklung, DJ Shows auf der ganzen Welt, über 50 Millionen Streams auf allen Plattformen und Airplay-Erfolgen in GSA, setzt das österreichische Produzenten-Duo 2020 mit neuem Sound ein Statement und sprengt damit Genregrenzen. Beflügelt und inspiriert von der Fertigstellung ihres Lebenswerks, den Wilderness Studios, einem „Creative Space“ für MusikerInnen inmitten der Alpen, leiten Flo und Felix von Wild Culture die nächste Phase ihres musikalischen Schaffens ein. 

Der Start fällt mit der 3-Track-EP „Lost Files°1“,

als Vorbote die Single "What U Do"

STEUDLTENN

Theaterfestival Steudltenn

27.07.2020 - 09.10.2020

 

Das Theaterfestival STEUDLTENN WIRD ZEHN und nimmt seine kulturelle Verantwortung in einem modifizierten und ungekürzten Programm vom 27. Juli bis 9. Oktober 2020 wahr.  Gefeiert wird im Feld, Open Air, hinter dem 700 Jahre alten Heustadl, der seit der Stunde Null Dreh- und Angelpunkt des Theaterfestivals ist. Auch 2020 wartet  das Theaterfestival STEUDLTENN mit jeder Menge Theater auf und beschenkt sein Publikum mit neuen Schauplätzen, alternativen Formaten  und  einzigartigen Theaterererlebnissen.  

Zum ersten runden Geburtstag lässt das Festival Ungeheuerliches hinter sich, lauscht der Weltliteratur der Pandemie, legt die Eigenverantwortung und den Hausverstand auf die Couch, feiert Freundschaft, verliebt sich neu, reflektiert was es heißt Mensch zu sein und bringt uns immer und immer wieder zum Träumen. Von einer Welt, in der Kunst und Kultur Lebenssaft ist.

Machen Sie sich mit uns auf die Suche nach dem Paradies!

 

WELTWIENER

Gefährlich (Single Vö: 10.07.2020)

 

Die ganze Welt ist so gefährlich, oder?

Nun, es gibt wirklich gefährliche Dinge, wie zum Beispiel Geisterfahrer. Oder so.

Dann gibt es weniger gefährliche Dinge, die uns aber so richtig gefährlich vorkommen – in unserer Zeit, in unserer Gesellschaft. Affären haben, Aixam fahren, zu Gott beten, groß reden: All das ist für viele normal, für viele aber eben auch nicht. Und wenn die Welt immer mehr zum Arschloch wird, was soll man denn dan tun, außer sich daheim zu verkriechen und nicht mehr rauszutrauen? Weltwiener haben eine polarisierende Ode an die Angst, an den Exzess und an die üppig-urbanen Gesellschaftskrankheiten aufgenommen, die im selben Atemzug sowohl wach rüttelt, als auch besänftigt. 

 

Aber in erster Linie macht ihr neuer Song „Gefährlich“ eines: Spaß.

VERENA WAGNER

Einholtn Ausholtn (Single Vö: 19.06.2020) 

 
 
Nach dem kraftvollen Auftakt mit der Single „Nirgendwohin“ schlägt Verena Wagner mit ihrer zweiten Single nun sanftere Töne an: „Einholtn Ausholtn“ ist ein Song über die Liebe – oder darüber, was Liebe alles sein kann. „Manchmal ist es in der Liebe und Beziehungen doch so, dass man nur versucht, eine Balance zu finden zwischen dem ‚sich-Einhalten‘ und ‚sich-Aushalten‘. Und obwohl wir ständig nach dem einen großen Happy End suchen, liegt die Wahrheit von wahrer Liebe wahrscheinlich irgendwo dazwischen. Es gibt viele Happy Ends. Immer wieder. Und immer wieder mal nicht.“
„Einholtn Ausholtn“ bleibt dem rockig-poppigen Stil von Verena Wagner treu, eröffnet aber durch das prominente Piano und moderne Sound-Raffinessen wieder eine neue Facette der Musikerin.
 
Gleichzeitig zum Release der Single wurde auch die Podcast-Serie „Noch kein Superstar“ gestartet, die Verena Wagner auf ihrem musikalischen Weg in Echt-Zeit begleitet. In der Podcast-Doku geht es um die Arbeit als Musikerin, aber vor allem auch um die großen Fragen, die uns alle beschäftigen:
Darf ich groß träumen? Wie gehe ich mit Misserfolg um? Der Leidenschaft folgen oder Geld verdienen? Was denken andere von mir und wie stark soll mich das interessieren?
„Noch kein Superstar“ erzählt die Geschichte und Reise von Verena Wagner, während sie passiert und soll Mut machen, sich verletzlich und echt zu zeigen.