PROJEKTE

STEUDLTENN Theaterfestival

26. Mai - 28. August 2021

 

Das Theaterfestival STEUDLTENN stellt sich auch 2021 mutig den Themen der Zeit und bietet zwischen dem 26. Mai und 28. August auf Outdoorbühnen und im 700 Jahre alten Heustadl ein eindrucksvolles Kulturprogramm, das die Sehnsucht nach dem Miteinander stillt: Neben Kabarett, Lesungen, Kunstinstallationen, Workshops, und partizipativen Kinder- und Jugendprojekten feiert STEUDLTENN das Theater in seiner ganzen Kraft. Mit sechs Premieren davon 4 Uraufführungen mit noch nie gesehenen Stücken von Felix Mitterer, Hakon Hirzenberger, Hanspeter Horner und Raoul Biltgen wird der Raum zwischen den Menschen, das zarte Beziehungsgeflecht, das uns stärkt, kunstvoll ausgestaltet. Alte und neue Freunde wie Peter Simonischek und Brigitte Karner, Uli Boettcher, Philipp Hochmair und die Elektrohand Gottes, Markus Linder, Anna Mabo, Manuel Rubey, Christoph Grissemann und Dirk Stermann oder Erwin Steinhauer runden das Programm ab. Dabei zeigt das Festival, dass die schönsten und lebendigsten Formen menschlichen Ausdrucks unter schwierigen Bedingungen entstehen und uns Kultur einen unerschöpflichen Pool an Möglichkeiten schenkt, um immer wieder neu zusammenzukommen.

 
Das vollständige Programm

VERENA WAGNER

Nirgendwohin (Album Vö: 28.05.2021)

 

„Wohin soll das führen?“ Eine Frage, mit der die Dialektkünstlerin Verena Wagner auf ihrem Weg zum Debüt-Album „Nirgendwohin“ sehr oft konfrontiert wurde – und die sie sich auch immer wieder selbst gestellt hat. Das Album selbst wurde schließlich zur rebellischen Antwort darauf:

„Nirgendwohin bedeutet für mich eine Art von Rebellion und Trotz, weil es im ersten Moment widersprüchlich erscheint so eine Antwort zu geben. Wir alle bekommen ja immer zu hören, dass man einen konkreten Plan haben muss – bei allem. Nirgendwohin schlägt aber genau in diese Kerbe: Es feiert den Mut, den ersten Schritt zu wagen - unabhängig von der Frage, wohin etwas führen wird. Es dreht den Spieß um. Ich glaube, dass wir viel zu oft Angst davor haben, ein Risiko einzugehen und einen Weg einzuschlagen, weil wir die Antwort noch nicht kennen. Aber wenn du beginnst deinem persönlichen Weg zu vertrauen und ihn einfach zu gehen, wirst du alle Antworten finden. Du wirst selbst zur Antwort. Dein Weg wird zu Antwort. Und „Nirgendwohin“ wurde zu meiner Antwort.“

KING & POTTER

Sick One (Single Vö: 30.04.2021)

 

„YEAH, I’M THE SICK ONE!“ 

 

Seit „Berlin Berlin“ sind doch nun schon einige Monate ins Land gezogen. Die in der Kategorie Songwriter des Jahres für den Amadeus Nominierten King & Potter haben sich auf das bald erscheinende Album konzentriert, Songs geschrieben und ihre neue Single produziert. „Sick One“ ist vielleicht nicht die Single, die man von den beiden erwartet hätte, dafür aber ein ganz klares Statement!

Ist der Wunsch nach Ruhm und Anerkennung krank? Das menschliche Ego ein Abgrund?

„Sick One“ beschreibt den immer wieder scheiternden Versuch diese Werte mit dem Glauben an das Gute zu vereinbaren und führen den Zuhörer von der Downtown Bar bis nach Dubai! In Bennys Stimme vereinen sich Gleichgültigkeit mit drängender Sehnsucht, während Martins Gitarre sich in chaotischer Zielstrebigkeit verliert.

"Sick One" ist eine klare Ansage, nicht mehr und nicht weniger…

FRIEDBERG

Yeah Yeah Yeah Yeah Yeah Yeah Yeah Yeah

(EP Vö: 19.03.2021)

 

Friedberg - eine der spannendsten All-Female Bands - veröffentlichen ihre langersehnte Debüt EP “Yeah Yeah Yeah Yeah Yeah Yeah Yeah Yeah” bei Marathon Artists. Auf der EP sind neben der brandneuen Single “Yeah” auch die kürzlich veröffentlichten Singles “Lizzy” und “Midi 8” zu hören! 

Friedberg entstand aus der Vision, einen völlig neuen Sound für die in London lebende Anna Friedberg (Songwriterin, Gesang, Cowbells, Gitarre und noch mehr Cowbells) zu schaffen. Zusammen mit brillanten Musikerinnen - Emily Linden (Gitarre, Gesang), Cheryl Pinero (Bass, Gesang) und Laura Williams (Drums), entwickeln sie genau das. Musik, die sowohl unmittelbar vertraut ist, aber auch wie etwas, was man bisher noch nie zuvor gehört hat. Friedberg ist ein idyllischer Ort in Annas Heimat, aber das ist weit entfernt von dem frenetischen und temperamentvollen Klang von ihrem riesigem neuen Projekt und ihrer Debüt-EP "Yeah Yeah Yeah Yeah Yeah Yeah Yeah Yeah". 

WILD CULTURE

Think About It (Single Vö: 04.03.2021)

 

Wild Cultures neue Single " Think About It" überzeugt mit einem positiven Elektro-Vibe. Der Track beschreibt das Gefühl nach einer wilden Nacht aufgewacht zu sein mit schemenhaften Erinnerungen. Du erinnerst dich nicht an alles, aber du kannst auch nicht aufhören an jemand bestimmten zu denken. 

Felix Brunhuber verleiht der 3. Single der Lost Files 2 EP seine unverwechselbare Stimme. Seine Soul Stimme in Kombination mit der Elektrischen Energie des Songs lassen einen eine Reise in den "Tag danach" machen. 


Als Co-Writer für Think About it, konnte niemand geringerer als der Ire Conor Byrne gewonnen werden.

 

"Think About It" ist Teil der "Lost Files 2 EP"

SHALEELA

Place to go (Single Vö: 05.02.2021)

 

Shaleela, ursprünglich aus Bayern, lebt seit vielen Jahren in Wien. Die große Liebe der 28-Jährigen galt schon seit Kindheitstagen dem Singen und dem Verfassen von Texten. Als sie 12 Jahre war, durfte sie Erfahrung bei einem Produzenten in Hamburg sammeln, ihr Alter spielte leider noch eine große Rolle, sodass es zu dieser Zeit noch nicht möglich war 100 Prozent zu geben. Durch diese innerliche Enttäuschung legte Shaleela ihren Wunsch Musik zu machen viele Jahre erstmal aufs Eis. 
Vor drei Jahren wurde aber das Gefühl ohne das Ausleben ihrer Leidenschaft nicht glücklich zu werden so groß, dass sie sich entschieden hat bei der deutschen Fernseh-Show „Das Supertalent“ mitzumachen und erlebte dort für sich selbst einen Neubeginn.
 

BÄRENHELD

Einsam (Single Vö: 22.01.2021)
 
„Ich hab mich verschätzt,
es ist einsam…“
 
Auf der Suche nach uns selbst, haben wir die anderen verloren 
 
Bärenheld nutzt die Szenerie des Weltraums, um von den bittersüßen Erfahrungen zu erzählen, die zu dieser wunderschönen Indie-Pop Nummer geführt haben. Irgendwo dort, am Rande der unendlichen Gedanken-Galaxien, beginnt Bärenheld zu singen. Für das Video zeichnet niemand geringerer als Starregisseur Marcus Sternberg (Nena, Ich + Ich, Frida Gold, Run DMC, Anastacia, Xavier Naidoo uvm) verantwortlich. 
 

KONSTANTIN WECKER

Konstantin Wecker / Dörte Lyssewski  / Michael Dangl

 
Jeder Augenblick ist ewig  
(Album Vö: 20.11.2020)
 
Gedichte, Texte und Lieder von Konstantin Wecker - mit Konstantin Wecker (Gesang, Klavier und Moderation), Dörte Lyssewski und Michael Dangl (Lesung) - ein poetisches aber durchaus nicht unpolitisches Programm. Konstantin Wecker, der Liedermacher, Komponist und Autor; solo am Klavier, führt durch das Programm und singt eigene Lieder, dazu Lesung seiner Texte von Dörte Lyssewski (Wiener Burgtheater) und Michael Dangl (Theater in der Josefstadt). Zu den Gedichten improvisiert Konstantin Wecker teilweise am Klavier. Das Programm bietet, beginnend mit den Sadopoetischen Gesängen und sich abrundend mit dem titelgebenden Gedicht, einen Streifzug durch Konstantin Weckers Lyrik-, Prosa- und Liedschaffen von seinen Anfängen bis in die Gegenwart. Die Liveaufnahme aus dem Theater im Park in Wien fängt die Atmosphäre dieser einzigartigen Sommernacht vor dem euphorischen Open Air Publikum ein.

KØLEEN

What Am I Waiting For (Single Vö: 20.11.2020)

 
Die Natur als Inspirationsquelle – bei kaum jemanden trifft das mehr zu als bei der Wiener Singer-/Songwriterin Køleen. Schon als Kind ist sie von der Ästhetik des Waldes fasziniert gewesen – heute ist sie eine der wenigen Försterinnen Österreichs. 
 
Mit „What Am I Waiting For“ präsentiert Køleen nun ihre Debütsingle: raffinierte Arrangements, atmosphärische Synthies, einprägsame Bässe und Køleens unverwechselbare Stimme. "What Am I Waiting For" ist ein Aufruf, sich mutig den Herausforderungen des Lebens zu stellen.
 
Gemeinsam mit dem Produzenten Cohen Yusha (Trippie Redd, MOUNT, César Sampson...) entwickelte die 26-Jährige den ganz einzigartigen Køleen-Sound: Indie-Pop mit funky Vibes. Auch das Musikvideo wurde von keinem Unbekannten umgesetzt: der preisgekrönte Regisseur Rupert Höller (Conchita Wurst, Leyya, Oehl, ...) lässt die beiden Leidenschaften der Künstlerin – die Musik und die Natur – in ein gemeinsames Kunstwerk zusammenfließen.

FRIEDBERG

Pass me on

(Single Vö: 09.10.2020)

 

Friedberg, eine der neuesten und meistdiskutierten komplett-weiblichen Bands, kehren heute mit ihrer Brandneuen Single „Pass Me On“ zurück. „Pass Me On“ ist Friedberg’s erste Veröffentlichung, seitdem sie bei Marathon Artists unterschrieben haben und ist jetzt überall erhältlich.

JAKOB BUSCH

Nur Wegen Dir

(Single Vö: 19.03.2021)

 

Seine unverkennbare, raue Stimme kennen Sie vielleicht. Mit seinen ersten beiden Singles „Viel mehr als Freundschaft“ und „Bild an der Wand“ startete der ehemalige Straßenmusiker nun auch mit seiner eigenen Musik beachtlich durch: plattformübergreifend fast eine Million Streams und Aufrufe, mehr als 20.000 monatliche Spotify-Hörer und aus den heimischen Radios nicht mehr wegzudenken!

Dem Thema Liebe bleibt Jakob Busch auch in seiner dritten Single treu: In „Nur Wegen Dir“ beschreibt er das Gefühl, gestärkt aus einer Trennung hervorzugehen – auch wenn es kurzfristig meist sehr schmerzvoll ist. 

Neben dem gewohnt internationalen Sound mit Synthies und Beats lässt der Song echten Instrumenten aber mehr Raum, um sich zu entfalten und den „Jungen von der Straße“ mit seiner markanten, rauchigen Stimme durchschimmern zu lassen. 

WELTWIENER

Sternenhimmel

(Single Vö: 19.02.2021)

 
Trennungen sind immer scheiße. Man überlebt sie aber. Man findet seinen Weg und lässt Vergangene(s) ganz einfach hinter sich. Wobei, so einfach ist es dann auch nicht. Völlig unverhofft schießen kontraproduktive Gedanken und Erinnerungen durchdeinen Kopf, die dich an früher erinnern. Genau für dieses Gefühlsvakuum haben Weltwiener DEN Soundtrack geschrieben. 
Die sehr melancholische, aber durchaus tanzbare Single „Sternenhimmel“, produziert von Hitmaschine Johannes Herbst (Mathea, Dame, Simon Lewis) beschreibt diese flimmernden Gedanken über die Vergangenheit einer gescheiterten Liebe. Irgendwie ist ja doch alles gut, so wie es ist. Sternenhimmel ist ein Vorbote des bald erscheinenden Debutalbums der 4 jungen Wiener.

FRIEDBERG

Lizzy (Single Vö: 15.01.2021)
 
“Lizzy" ist ein verschwommener Streifzug durch das Innenleben von Anna Friedbergs Geist in einer Nacht, die besonders von Unbekümmertheit getrieben ist. Das brillant psychedelische Video zeigt die Band beim imaginären Hoverboarding durch die Londoner Straßen zur Geisterstunde. Wie Charaktere in einem Videospiel springen sie über Autos, fahren auf dem Rücken der anderen und gleiten nahtlos aus der Realität in eine andere Zeit und einen anderen Raum - eine alternative Realität voller blinkender Neonlichter und halluzinogener Visionen. Die unheimlichen Synthie-Akkorde und die eindringlichen Drums sind der Soundtrack zu Friedbergs unverwechselbarer Mischung aus Post-Punk, Alt-Rock und verführerischer Pop-Sensibilität.

WILD CULTURE

The Party

(Single Vö: 11.12.2020)

 

In einer legendären Sommernacht 2020, in den Wilderness Studios, in den Tiroler Alpen, entstand die neue Single von Wild Culture. Energiegeladen nimmt „The Party“ mit auf eine Reise zur Erinnerung an eine durchzechte Nacht ohne Gewissensbisse.

Für ihre neue Single konnten Flo & Felix von Wild Culture die aufstrebende electronic Singer-Songwriterin FLAVIA aus L.A. an Board holen. FLAVIA feierte bereits einige Erfolge: unter anderem wurde ihr Video zu „Til I Die“ von Billboard unter die Top Videos gelistet. Das brachte ihr sofort über eine,  halbe Million Zuschauer in weniger als einen Monat. Features auf Apples „Best of Pop“ und 2 Millionen Spotify Streams folgten.

Ihre unverkennbare Stimme, gepaart mit ihrer wilden Attitüde verpasst „The Party“ den richtigen Spaßfaktor, um sich auf die nächste Party einzustimmen.

"The Party“ ist Teil der Lost Files 2 EP!

GEORG NEUMANN

Wann du wüst 

(Single Vö: 12.12.2020)

 

Rock ist seine Seele, die Gitarre sein Instrument. Seit längerer Zeit bewegt er sich nun schon auf seinem Solopfad, der mit der ersten erfolgreichen Single „I am yours“ 2019 startete. Begonnen in englischer Sprache bedingt durch seine Wurzeln und Inspiration aus der Rockmusik, hat Georg Neumann nun sein Zuhause in seiner Muttersprache, dem österreichischen Dialekt, gefunden.

„Wann du wüst“ heißt der Titel seiner neuen Single. Er beschreibt darin welche Schwierigkeiten und Hindernisse es in zwischenmenschlichen Beziehungen geben kann. Diesmal in voller Bandbesetzung, inklusive seiner geliebten Gitarre, kommt er seinen rockigen Wurzeln wieder näher! Mit „Wann Du wüst“, einem klaren erdigem Medium-Rock-Song, der zum Nachdenken anregt und zeigt, was im Leben wichtig ist.

KLUG feat. Sandra Polt

Christmas Lights
(EP VÖ: 08.12.2020)
 
Weihnachten ist die schönste Zeit im Jahr. Das gilt vor allem für Chrissi Klug (Luttenberger*Klug) und ihre Schwägerin Sandra Polt. Denn wenn die Tage kälter werden und es zuhause nach selbst gebackenen Keksen duftet, dann sind es die beiden Weihnachtsfanatikerinnen, die schon Wochen vor dem großen Fest die schönsten Christmas Songs singen. 
Und damit in der Vorweihnachtszeit auch im verrückten Jahr 2020 ohne klassische Weihnachtskonzerte und Christbaumdörfer die richtige Stimmung aufkommt, haben sich die beiden Sängerinnen zusammen getan und ein ganz besonderes Album aufgenommen. 7 ihrer liebsten Weihachtslieder, neu interpretiert und produziert. So gibt es ‚CHRISTMAS LIGHTS‘ ab Dienstag, den 8.12.2020 auf iTunes und Co. zum Download und Stream. 

SCHICKIMICKI CLUB

Z’teia (Single Vö: 30.10.2020)
 
Das Leben ist schön, ja. Das Leben ist teuer, ja. 
Über diese suboptimale Diskrepanz philosophieren viele miteinander und mit sich selbst.
SCHICKIMICKI CLUB haben diesem Gedanken einen Song verpasst, der gerade in Zeiten wie diesen dem besoffenen Mittelstand aus der Seele spricht. Das Austropop-Duo mit dem höchsten Polyesteranteil scheut sich nicht davor, die unverblümte Wahrheit über Geld- & Goldsorgen auszusingen.
 
Im Traum noch inmitten eines Banküberfalls, in der Realität restfett und zerstört auf der Bank im Wirtshaus - oder? 
Die 2 (einzigen) Protagonisten und zugleich (einzigen) Mitglieder des Clubs, Rolf Cabrio & Disco Dony, haben wieder mal den Zahn der Zeit getroffen und vermengen Hip Hop mit Austropop, Eminem und Falco, Bier und Wein. Mit ihrer mondänen Lockerheit machen die beiden den sympathischen österreichischen Grant wieder salonfähig. Wie dieses große Vorhaben ausgehen wird, sieht man im Musikvideo von „Z’teia“ - anschnallen!

VERENA WAGNER

Heast du mi
(Single VÖ: 23.10.2020)
 

„Heast du mi“, die dritte Single von Verena Wagner, beschreibt die Situation zweier Menschen, die sich lieben, aber im Laufe der Zeit entfremdet und scheinbar verloren haben. „Heast du mi“ ist ein Hilferuf und erzählt vom Versuch und der Hoffnung, eine große Liebe doch noch retten zu können. 

 
Das Debütalbum von Verena Wagner erscheint im Frühjahr 2021.

LIKA DOSS

Besser so 
(Single Vö: 16.10.2020)
 
In eine Musikerfamilie hineingewachsen, hat die 25-jährige Linzerin ihre Leidenschaft für Musik von klein auf ganz selbstverständlich entwickelt. 
Sie nahm Klavierunterricht und fühlte sich angeregt, viel und in alle Richtungen zu singen. Daneben sensibilisierte sich früh ihr Interesse für die menschliche Psyche, insbesondere für unterschiedliche Beziehungsphänomene.
Die Sängerin und Songwriterin schloss im September 2019 ihr Masterstudium der klinischen Psychologie erfolgreich ab. Kaum verwunderlich, dass sich ihre deutschsprachigen Songs mit psychologischen Themen befassen.
Lika liebt die Natur, hat ein Herz für Tiere und eine soziale Ader. Es ist ihr ein Bedürfnis, hinter die Fassaden zu blicken und nicht nur auf das Äußerliche zu achten und dem anderen nichts vorzumachen. 
Ihre neueste Single „Besser so“ erarbeitete sie im Studio wieder gemeinsam mit Alexander Kahr. Mit ihrer neuen Single erzählt Lika Doss vom Abschied nehmen. Die Fähigkeit loszulassen, dort wo es notwendig und besser so ist...
 
„Ich schau dir nach, doch lauf dir nicht mehr hinterher
Es macht irgendwie Sinn
Es führt nirgendwo hin
 
Denn du bist rastlos und ich lass los
Ich fass es nur noch nicht
Ist das hier Endstation“

JAKOB BUSCH

Bild an der Wand

(Single Vö: 02.10.2020)


Wieder dieser Junge von der Straße…

Seine unverkennbare, raue Stimme haben Sie vielleicht schon das eine oder andere mal LIVE gehört: jahrelang besang Jakob Busch, damals noch als JackTheBusch, die Straßen Europas.  Mit seiner Debütsingle „Viel mehr als Freundschaft“ sorgte der Straßenmusiker gehörig für Aufsehen im Radio und mit zehntausenden Aufrufen im Internet konnte er sich über 10.000 monatliche Hörer sichern. 

Das Erfolgsrezept bleibt auch bei „Bild an der Wand“ das gleiche.