PROJEKTE

MORITZ BLEIBTREU, JÜRGEN PROCHNOW, NORA VON WALDSTÄTTEN, DORIS SCHRETZMAYER

in 

DIE DUNKLE SEITE DES MONDES

 

Ein Film von Stephan Rick

 

Kinostart: 14.01.2016

 

Urs Blank (Moritz Bleibtreu) ist ein überaus erfolgreicher Wirtschaftsanwalt und als solcher ein angesehenes Mitglied der Gesellschaft. Doch trotz des beruflichen Erfolg und dem privaten Glück mit Frau Evelyn (Doris Schretzmayer) ist Blank nicht zufrieden: Der Selbstmord eines Geschäftskollegen wirft ihn aus der Bahn. Da tritt die unkonventionelle Lucille (Nora von Waldstätten) in sein Leben, von der er sich magisch angezogen fühlt und die ihn in ihre Welt entführt: Sie überredet ihn zu einem Trip auf halluzinogenen Pilzen – mit weitreichenden Folgen. Denn unter Drogen kann Blank seine Aggressionen und Instinkte nicht mehr kontrollieren, schreckt selbst vor Mord nicht zurück. Blank braucht dringend ein Gegenmittel und um es zu finden, zieht er sich in den Wald zurück. Seinen Feinden kommen die Schwierigkeiten gerade recht: Pius Ott (Jürgen Prochnow), ein Geschäftspartner, hatte schon länger vor, Urs loszuwerden…

WERNER BOOTE

ALLES UNTER KONTROLLE

 

ein Film von Werner Boote

 

Filmstart: 25. Dezember 2015

 

Facebook, Amazon und Google liefern uns rund um die Uhr den Zugang zur bequemen digitalen Welt! Überwachungskameras auf der Straße sorgen für unsere Sicherheit. Aber wer sammelt eigentlich unsere Fingerprints, Iris-Scans, Vorlieben beim Online-Shopping und was wir in den sozialen Netzwerken teilen? Ist uns unsere Privatsphäre gar nicht mehr so wichtig?

Gewohnt charmant macht sich der neugierige Filmemacher Werner Boote auf den Weg rund um den Globus, um die „schöne neue“ Welt der totalen Kontrolle zu erkunden.

 

ALLES UNTER KONTROLLE von Werner Boote („Plastic Planet“, „Population Boom“) – ein aufrüttelnder Film über die Selbstverständlichkeit der Überwachung.

PAULA BEER, THERESA VON ELTZ

4 KÖNIGE

 

Ein Film von Theresa von Eltz

 

mit Paula Beer, Jella Haase, Jannis Niewöhner, Moritz Leu, Clemens Schick uvm.

 

Fimstart: 4. Dezember 2015

 

Weihnachten – das Fest der Liebe und die Zeit der Harmonie und Geborgenheit. Weil bei ihnen zu Hause die Familienkonflikte kurz vor Weihnachten eskalieren, verbringen vier sehr unterschiedliche Jugendliche dieses Jahr Heiligabend in der Psychiatrie.

JOHANNES KRISCH

JACK

 

Ein Film von Elisabeth Scharang

 

mit Johannes Krisch, Birgit Minichmayr, Paulus Manker, Inge Maux uvm.

 

Filmstart: 18.09.2015

 

In einer Winternacht stirbt ein Mädchen, brutal zugerichtet und erfroren. Jack Unterweger wird für diesen Mord verurteilt. Als er nach 16 Jahren aus der Haft entlassen wird, avanciert der „Häfnpoet“ zum Frauenschwarm und Fixstern der Wiener Society. Kann sich ein Mensch grundlegend ändern? Oder bleibt ein Mörder immer ein Mörder? 

Elisabeth Scharang (Vielleicht in einem anderen Leben, Franz Fuchs – Ein Patriot) zeigt ein eindringliches Psychogramm im Dunstkreis von Medienspektakel, Prostitution und Literatur. 

CLARA LOUISE

Das Debütalbum: Erde

 

Vö: 05.06.2015

 

„Wenn man lange träumt, den richtigen Zeitpunkt verpasst und dann trotzdem wieder von vorne beginnt, könnte es funktionieren. Wenn man lieber an das große Unerreichbare glaubt, als an das einfache Ziel vor Augen, auch dann könnte es funktionieren. Ein kleines Restrisiko besteht immer. Planen kann man sowieso nichts. Es kommt alles so, wie man es nicht erwartet“, sagt Clara Louise.

Die junge Singer-Songschreiberin ist wohl das Synonym für das, was man als ‚Selfmade-Artist’ bezeichnen kann.

ULRIKE BEIMPOLD & KARL MARKOVICS

Superwelt

 

Filmstart: 20.03.2015

 

Drehbuch & Regie: Karl Markovics

 

mit Ulrike Beimpold, Rainer Wöss, Nikolai Gemel uvm.

 

Die verheiratete Supermarkt-Angestellte Gabi Kovanda lebt in ihrer kleinbürgerlichen Welt zwischen Familie und Beruf. Doch als sie eines Tages von der Arbeit nach Hause kommt, ändert sich ihr Leben schlagartig. Denn Hals über Kopf hat sie einen Neuen. Einen, den sie schon flüchtig von früher kennt: Es ist Gott! 

Superwelt ist eine Geschichte über Gott und die Welt. Eine Welt, deren Hauptfigur an einer Ladenkasse arbeitet. Und ein Gott, den wir im Film weder sehen noch hören, dessen Dasein wir jedoch die gesamte Handlung über spüren. Bemerkenswert und berührend zugleich spielt Hauptdarstellerin Ulrike Beimpold diese Frau unter göttlichem Einfluss. Eine Frau in der Krise, die nach und nach die gesamte Familie erbeben lässt. Regisseur Karl Markovics siedelt seine Geschichte zwar konsequent im Realismus an, sein erzählerischer Zugang ist hingegen immer wieder überhöht: Aufwendige Vogelperspektiven sowie eindrucksvoll gestaltete Bilder biblischen Ausmaßes manifestieren die Präsenz Gottes. Bis schließlich die Götterdämmerung anbricht und der Himmel über die Handlung hereinstürzt. Alles Gute kommt eben von oben. Superwelt ist wie ein kleines Wunder. 

NORA TSCHIRNER mit ihrer Band PRAG

live im Theater Akzent

 

am 26.03.2015

 

Nach „Premiere“ kommt nun also wirklich ein zweites Album von PRAG! Wer hätte das gedacht? Nun, wenn man Erik, Tom oder Nora fragt, war das schon immer nur allzu logisch. PRAG war und ist mehr als nur die aus drei Personen bestehende „Selbsthilfegruppe Filmmusik der 60er Jahre“. Quer durch Deutschland sind sie getourt und jeden Abend wurde diese Gruppe größer. Die Drei haben gelernt, dass es da draußen sehr viel Begeisterung für das gibt was PRAG macht und dass die Kleinfamilie in den letzten zwei Jahren zu einem veritablen PRAG-Clan angewachsen ist. Im März kommt die Band nun endlich wieder nach Wien.

JEANETTE BIEDERMANN mir ihrer Band EWIG

Album: Indianerehrenwort

VÖ: 23.01.2015

 

Vor zwei Jahren legten Jeanette Biedermann, Jörg Weißelberg und Christian Bömkes ein bemerkenswertes Debüt vor: „Wir sind EWIG“ – eine klare Ansage, dass man mit ihnen in Zukunft rechnen muss. Eine Ansage, dass man keiner bestimmten Szene angehören muss, wenn man große Melodien, hohe Musikalität und lebensnahe Lyrics mit den Möglichkeiten heutiger Popmusik verknüpft. 

TRIO KLOK, MADAM BAHEUX und DONAUWELLENREITER

beim 

>>in between<< Festival 2015 im Theater Akzent

 

Das Musikfestival >>in between<< findet im Jänner an drei Abenden traditionsgemäss im Theater Akzent statt. Bereits zum achten Mal laden in Wien ansässige „zugereiste" MusikerInnen bekannte „einheimische" Gäste zum gemeinsamen Konzert ein. So entstehen jedes Jahr neue, spannende und sich gegenseitig inspirierende musikalische Konstellationen. In den vergangenen Jahren gab es schon legendäre Zusammenkünfte, die zu langfristigen musikalischen Kooperationen führten. Die MusikerInnen samt Gästen bereisen miteinander unterschiedliche musikalische Welten und schlagen Brücken von Tradition zur Gegenwart.

 

16.1.2015, 19.30 Uhr Trio Klok mit Manuela Diehm & als Gast: Otto Lechner

21.1.2015, 19.30 Uhr Madame Baheux & Gäste: Tini Trampler & Das Dreckige Orchestra & Clara Luzia 

29.1.2015, 19.30 Uhr Donauwellenreiter & als Gast: Matthias Loibner

 

TOBIAS MORETTI

in EIN VAMPIR AUF DER COUCH

 

Filmstart: 19. Dezember 2014

 

Wien, Anfang der 30er Jahr: Graf Közsnöm nimmt auf der Couch von Sigmund Freud Platz. Er leidet unter Depressionen und einer Krise, die seine 500jährige Ehe erfasst hat. Da Dr. Freud nicht weiß, dass es sich bei dem geheimnisvollen Grafen um einen Vampir handelt, der für die Therapie zugezogene Maler Viktor nicht weiß, dass Vampire kein Spiegelbild haben und dessen Freundin Lucy nicht weiß, dass der Graf sie für die Inkarnation seiner Jugendliebe Nadila hält, sind Komplikationen nicht mehr aufzuhalten.

Eine bissige Vampirkomödie von David Rühm („El Chicko – Der Verdacht“) über einen Vampir auf der Suche aus der Ehekrise, nach der großen Liebe und sich selbst. Mit Tobias Moretti, Cornelia Ivancan („Cop Stories“), Jeanette Hain, Karl Fischer und Erni Mangold, produziert von Novotny & Novotny.

GABRIELA BENESCH ist Cavewoman

Das ultimative Kabarettvergnügen für Sie…und Ihn!

 

Frech, charmant und hinreißend komisch kehrt CAVEWOMAN am 27. September 2013 aufgrund des großen Erfolges wieder ins Theater Akzent zurück!

von Emma Peirson 
Regie: Erich Furrer  

 

In dieser fulminanten Solo- Show gibt CAVEWOMAN Gabriela Benesch überlebenswichtige Tipps zur Haltung und Pflege eines beziehungstauglichen Partners und nutzt die letzten Stunden vor ihrer Trauung, um dem Publikum einen Schnellkurs in Sachen Mann-Frau Beziehung zu geben.

Treffsicher und hinreißend komisch! Mit jeder Menge Selbstironie und Witz!

APPUM

Produktentwicklung

 

Die Entwicklung des „Appum“ ist ein von Departure (der Kreativagentur der Stadt Wien) gefördertes Projekt. Eine Multimedia App für Smartphones, die die Konvergenz aller bisherigen Musik Vertriebskanäle in einem neuem Medium nach dem Motto „mobile first“ darstellt.

COY

"You make my day" (Single) Vö: 05.07.2013

 

Ein Freudensprung und eine stürmische Umarmung in Form eines knackig frischen Popsongs. So lässt sich Coy´s neue Single am besten umschreiben. Der Song strahlt die Energie und Lebensfreunde aus, mit der Coy seit jeher bei ihren Konzerten begeistert und mit der sie den Sommer 2013 erobern will.  „Wenn ich diesen Song höre, muss ich noch immer jedes Mal lächeln, auch wenn ihn wirklich schon sehr oft gehört habe. Ich denke, das ist ein gutes Zeichen“, meint Coy und lächelt dabei.

„You Make My Day“ wurde wie auch bereits das 2012 erschienene Debutalbum „All Spots On Me“ von Mik Tanczos produziert. Die beiden verbindet eine lange kreative Freundschaft, die immer wieder neue Seiten von Coy hervorbringt.

KARPFPOLAINERPÖLZ - KÄRTNER NUDL

Kärntner Nudl(Single) Vö: 14. Juni 2013

 

Kärntner Nudel“ gibt es mit verschiedensten Füllungen, von süß bis bitter, von herzhaft bis pikant. Das typische Merkmal dieser regionalen, traditionellen Speise ist der gekrendelte Rand. Das Lied entstand mit Bezug auf den in der Vergangenheit „Kärntner Dirndlan“ zugemessenen Spruch: „A Dirndl, dås nit krendeln kån, kriegt kan Månn.“

THE HITCH HIKERS

Dreaming (Single) VÖ: 29.03.2013
Limitless (Album) VÖ: 15.06.2012

 

„Die bekanntesten Festivalbühnen dieser Welt zu erobern, im Radio gespielt zu werden, und irgendwann zu den ganz Großen zu zählen“, um nichts Geringeres geht es der frischen österreichischen Band THE HITCH HIKERS. Und tatsächlich, die vier Vollblutmusiker sind schon jetzt auf dem besten Weg, ihre nur scheinbar hoch gesteckten Ziele zu erreichen!

HERR TISCHBEIN

Kragenweite (Album)
Vö: 25.052013

 

Mit seinen beiden ersten großen Hits „Sympathie“  und „Blume“ schaffte Herr Tischbein ganz ohne Castingshows und Larifari  Österreich und Deutschland.zu ohrwurmisieren. Dieser Mischung aus knirschenden Schellackplatten der swingenden 1920 Jahre und der elektronischen Musikwelt von Heute bleibt er auch bei seinem ersten Album „Kragenweite“ absolut treu.

Live aus dem Römersteinbruch St. Margarethen

Carmen - Live aus dem Römersteinbruch St. Margarethen (DVD 2012)
Don Giovanni - Live aus dem Römersteinbruch St. Margarethen (DVD 2011)

 

Jedes Jahr bieten die Opernfestspiele St. Margarethen wieder große Gefühle  und Emotionen, die in die schönsten Melodien der Operngeschichte verpackt sind und in einer der spektakulärsten Naturkulissen dargeboten werden. 

RAMONA ROTSTICH

Unerreichbar/Lemminge (Single) 15.02.2013
Ramona Rotstich (Album) 25.3.2012

 

Ramona wurde in der niederösterreichischen Provinz geboren und wuchs als Einzelkind in einfachen Verhältnissen auf, doch ihre aussergewöhnliche musikalische Begabung war schon während ihrer Schulzeit nicht zu überhören. Das kleine Mädchen mit den langen Zöpfen und den grossen Augen war hochintelligent, erstaunlich talentiert und besass einen nicht zu übersehenden Ehrgeiz, der ihr Umfeld allerdings völlig überforderte. 

MEENA

Österreichtournee 2012

 

My mother she told me every day I should be strong“ singt Meena Cryle im Opener ihrer neuen CD. Diesen Rat dürfte sich die Sängerin zu Herzen genommen haben. „Immer wenn mich etwas besonders bewegt, setze ich mich hin, greife zur Gitarre und singe“, erzählte sie einmal im Interview. 

DAAN

Menhay (Album) Vö: 22.7.2011

 

Born on the very same day as the first Concorde flight, Daan was predestinated to write history. At the end of the seventies he got addicted to music charts, listening to them on his transistor radio, while in the middle of the eighties Daan really fell in love with pop music. After doing backing vocals on some new-beat records, he published his first full-cd with Volt: "Modern Times". Press and public were everything but convinced, which made him turn back to his job as a graphic designer. But long nights inspired Daan and after his daily job he continued writing music.